Flughafen Köln/BonnLokführer aus der S19 spielt wieder auf seiner Trompete

Lesezeit 1 Minute
Ein rührender Moment: Der Lokführer spielt auf seiner Trompete.

Ein rührender Moment: Der Lokführer spielt auf seiner Trompete.

Martin Kowalski ist in Köln schon eine kleine Berühmtheit. Nun erfreute er seine Fahrgäste mit Hallelujah von Leonard Cohen. Wir zeigen den Mini-Auftritt im Video.

Mit seiner Taschentrompete hat Martin Kowalski in Köln schon desöfteren für gute Laune bei oftmals gestressten Bahnkunden gesorgt. Am Aschermittwoch war es nun wieder an der Zeit für eine kleine Spezial-Einlage, um den Abschied von den tollen Tagen etwas zu versüßen. Mit „Hallelujah“ von Leonard Cohen sorgte er auf dem Bahnsteig für eine kleine Abwechslung.

Seine Einlagen gibt es übrigens nicht oft und er kündigt sie immer auch per Ansage den Fahrgästen vorab an. Denn alltäglich soll das nicht sein, sondern immer etwas Besonderes. Am Ende der Darbietung bekam er dann auch ordentlich Applaus von seinen Fahrgästen. (EB)

Rundschau abonnieren