Abo

„Kultur in Togo“Afrika für das heimische Wohnzimmer

Lesezeit 1 Minute
Vorsitzender Michael Firmenich (l.) und Bürgermeister Stefan Raetz, Mitgründer des Vereins. Die Kalender sind bei Optik Firmenich, Hauptstraße/Ecke Weiherstraße, und bei Notar Dr. Mario Leitzen, Kleine Heeg 13, für 18 Euro erhältlich.

Vorsitzender Michael Firmenich (l.) und Bürgermeister Stefan Raetz, Mitgründer des Vereins. Die Kalender sind bei Optik Firmenich, Hauptstraße/Ecke Weiherstraße, und bei Notar Dr. Mario Leitzen, Kleine Heeg 13, für 18 Euro erhältlich.

Rheinbach – Eine Käseverkäuferin auf einem Markt, typische Szenen aus den Dörfern, Männer beim Dachdecken oder an einem Ofen zur Eisengewinnung – der Kalender der Rheinbacher Togo-hilfe bringt die Kultur in dem westafrikanischen Küstenstaat nach Hause. Traditionell finanziert der aktive und erfolgreiche Rheinbacher Verein mit dem Verkauf der Kalander die Anschaffung von Schuluniformen in den von ihm unterstützten Dörfern. Nur mit dieser Kleidung, die vor Ort geschneidert wird, dürfen die Kinder am Unterricht teilnehmen und erhalten die Chance auf Bildung. „Diese Hilfe zur Selbsthilfe liegt uns sehr am Herzen“, betonen Vorsitzender Michael Firmenich (l.) und Bürgermeister Stefan Raetz, Mitgründer des Vereins. Die Kalender sind bei Optik Firmenich, Hauptstraße/Ecke Weiherstraße, und bei Notar Dr. Mario Leitzen, Kleine Heeg 13, für 18 Euro erhältlich.

Rundschau abonnieren