„Klima-Kleber“„Letzte Generation“-Aktivisten blockieren viel befahrene Straße in Euskirchen

Lesezeit 2 Minuten
Drei Männer mit Plakaten der Gruppe „Letzte Generation“ wollten sich auf der Roitzheimer Straße in Euskirchen festkleben.

Drei Männer blockierten die Roitzheimer Straße in Euskirchen.

Bevor sich drei Aktivisten der Gruppe „Letzte Generation“ festkleben konnten, war die Euskirchener Polizei zur Stelle.

10.10 Uhr in Euskirchen. Roitzheimer Straße, in Höhe des Siemes Schuhcenters. Drei Männer, ausgestattet mit Warnwesten und Plakaten, setzen sich im Bereich des Fußgängerüberwegs auf die Fahrbahn und blockieren den Verkehr.

Nach Angaben von Franz Küpper, Pressesprecher der Euskirchener Polizei, kommen die Männer aus Euskirchen (37), Düren (35) und Bottrop (19). Sie haben sich als Mitglieder der Aktivisten-Gruppierung „Letzte Generation“ zu erkennen gegeben. Wie der Pressesprecher mitteilte, wollten die drei Männer sich auf der Fahrbahn festkleben.

Entsprechenden Kleber habe die Polizei sichergestellt, sagte Küpper auf Anfrage dieser Redaktion. Bevor die Aktivisten diesen Plan umsetzen konnten, waren mehrere Beamte vor Ort. Verkehrsteilnehmer, die auf der viel befahrenen Straße unterwegs waren, hatten die Polizei über den Protest informiert. Die Beamten trugen die Aktivisten nach Angaben des Polizeisprechers von der Straße und boten ihnen an, ihren Protest auf dem Bürgersteig fortsetzen zu können.

Polizei Euskirchen: Aktivisten gingen friedlich mit auf die Wache

„Daran hatten sie kein Interesse“, so Küpper. Stattdessen widersetzten sie sich dem ausgesprochenen Platzverweis der Polizei und wurden schließlich von den Beamten mit auf die Wache genommen. Dort seien unter anderem die Personalien festgestellt worden. Zudem beschlagnahmte die Polizei den Kleber. „Sie haben sich völlig friedlich und kooperativ verhalten“, berichtete Küpper.

Wie der Pressesprecher der Euskirchener Polizei mitteilte, sind die Beamten im Kreis für solche Einsätze in den vergangenen Wochen geschult worden – rechtlich und technisch. Die Streifenwagen seien zudem mit „entsprechenden Mitteln“ ausgestattet worden, um festgeklebte Menschen von der Straße zu lösen.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren