Die ersten BilderRock am Ring mit Alaaf eröffnet – Eifeler feiern Guano Apes und Ärzte

Lesezeit 1 Minute
Das Bild zeigt Guano Apes-Sängerin Sandra Nasic auf der Bühne bei Rock am Ring.

Rock am Ring am Nürburgring: Die Fans gingen mit den Guano Apes auf eine Zeitreise. Die Band hatte Mitte der 1990er Jahre ihre größten Hits.

Mehrere Zehntausend Fans sind bei Rock am Ring am Nürburgring bereits in allerbester Feierlaune. Das Wetter spielt mit, die Bands liefern ab.

Rock am Ring ist gestartet – und wie: mit einem großen Alaaf! Das dreitägige Festival auf dem Nürburgring hat die Kölner Band Querbeat eröffnet. Dabei schwappte eine gehörige Portion jecker Frohsinn durch die Reihen der Rocker, die sich um 13.45 Uhr vor der Hauptbühne versammelt hatten. Es wurde sogar intensiv geschunkelt.

So schön war der Beginn des Festivals

Rock, Rockiger, Rock am Ring 2024

1/15

Anschließend wurde es dann ein wenig nostalgisch. Der Grund: der Auftritt der Guano Apes. Die hatten einen ihrer ersten Hits mit „Lord of Boards“ bereits im Jahr 1997.

Am frühen Abend lieferten die Dropkick Murphys eine unglaubliche irische Party ab. Der Bereich vor der Hauptbühne war da längst gut gefüllt. Doch bevor die Queens of the Stone Age die Bühne enterten und Die Ärzte den Abschluss des Tages bildeten, hauten die Dropkicks den Fans Songs wie The Boys are back in Town und You`ll never walk alone um die Ohren.

Am Samstag und Sonntag stehen dann unter anderem noch Green Day, die Broilers, Kraftklub und Maneskin auf den Bühnen. Tagestickets sind noch zu haben. Besucher dürfen sich auf viele fetzige Gitarrenriffs freuen.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren