Pkw-BrandAuto in Gummersbach steht lichterloh in Flammen

Lesezeit 1 Minute
Ein Gummersbacher Feuerwehrmann löscht.

Die Feuerwehr löschte den Pkw-Brand mit Schaum.

Aus ungeklärter Ursache hat ein Pkw in Gummersbach-Strombach am Montagnachmittag Feuer gefangen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht.

Flammen aus einem brennenden Pkw bedrohten am Montagnachmittag an der Gummersbacher Weststraße ein angrenzendes Wohnhaus und eine Hecke. Um 15.02 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden, nachdem ein Renault Koleos beim Einparken plötzlich anfing zu qualmen und aus dem Motorraum Flammen schlugen. Der Feuerwehr gelang es schnell, die Gefahr zu bannen, doch beim Löschen des SUV musste auch Schaum eingesetzt werden.

Der Einsatz war für die 14 Kräfte der hauptamtlichen Wache sowie der Löschgruppe Strombach-Lobscheid gegen 16.30 Uhr wieder beendet. Zuvor war noch ein Rettungswagen gerufen worden, weil bei der Besitzerin des Autos der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung bestand. Ins Krankenhaus musste die Frau aber nicht. Die Straße musste für den Feuerwehreinsatz voll gesperrt werden. Unklar ist, was den Brand auslöste. 

Rundschau abonnieren