RB 25Züge fallen in den Osterferien auf Abschnitten zwischen Gummersbach und Köln aus

Lesezeit 1 Minute
Ein rot-weißer Regionalzug rauscht über Bahnschienen.

Mit der Regionalbahn Richtung Köln – das ist in den Ferien mit Problemen verbunden. Es wird wieder gebaut. Symbolfoto: Nickel

Vom 31. März bis 14. April ist laut DB zwischen Köln und Gummersbach mit Änderungen im Fahrplan der Regionalbahn 25 zu rechnen.

In den Osterferien müssen Bahnkunden, die mit der Regionalbahn 25 reisen wollen, auf verschiedenen Abschnitten zwischen Gummersbach und Köln-Hansaring mit Zugausfällen rechnen und teilweise auf den angebotenen Schienenersatzverkehr ausweichen. Die Deutsche Bahn kündigt entsprechende Ausfälle und damit verbundene veränderte Fahrzeiten für den Zeitraum   Freitag, 31. März, 19.45 Uhr, und Freitag, 14. April, 22.30 Uhr, an.

„Die Züge dieser Linie fallen zwischen Köln-Hansaring und Köln-Frankfurter Straße aus. Als Ersatz nutzen Sie bitte die Busse zwischen Köln Messe/Deutz und Köln Frankfurter Straße“, schreibt die Deutsche Bahn. „Vom 7. bis 10. April werden die Züge zudem zwischen Overath und Engelskirchen durch Busse ersetzt. Beachten Sie die vom Zugverkehr abweichenden Fahrzeiten der Busse“, heißt es in der Mitteilung weiter, „zwischen Engelskirchen und Gummersbach fahren die Züge an die Busse angepassten Fahrzeiten.“

RB 10509 und 10515 (planmäßig 6.05 Uhr ab Gummersbach bzw. planmäßig 7.12 Uhr ab Overath) fallen vom 3. bis 6. sowie vom 11. bis 14. April von Gummersbach bzw. Overath bis Köln- Hansaring aus. „Bitte beachten Sie, dass die Haltestellen des Schienenersatzverkehrs nicht immer direkt an den jeweiligen Bahnhöfen liegen“, warnt die Deutsche Bahn.

Als Grund für diese Ausfälle wird der Ausbau südlich der Gummersbacher Straße im rechtsrheinischen Köln angegeben. (sül)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren