Krönung auf der HeiFelix Vollmann ist neuer Schützenkönig in Marienheide

Lesezeit 2 Minuten
Die neuen Würdenträger in Marienheide.

Vereinsvorsitzende Ines Wölky (v.l.) mit dem Königspaar Leona Weinert und Felix Vollmann und dem Prinzenpaar Rebecca Schwarz und Tom Kubitzky. Vorne das Kinderkönigspaar Melina Runge und Mats Runge.

Das Schützenfest in Marienheide wurde am Montag mit der Krönung gekrönt. Erstmals gibt's nun auch eine Kinderkönigin in den Reihen der Würdenträger.

Felix Vollmann ist neuer Schützenkönig von Marienheide. Der 22-Jährige ist seit 2017 Vereinsmitglied, Schreiner und seit zwei Jahren Erbauer des Prinzenvogels. Am Montagabend wurde er gemeinsam mit seiner guten Freundin Leona Weinert (21) gekrönt. In ihrer Krönungsrede blickte Schützenchefin Ines Wölky auf ein harmonisches Fest: An allen Tagen gab es reichlich Besuch. Höhepunkt waren die Schießwettbewerbe, bei denen erstmals auch ein Kinderkönigsvogel ins Visier genommen wurde.

König Vollmann hatte sich mit drei Mitbewerbern am Gewehr gemessen. Zwei gaben schließlich auf. Mit dem 112. Treffer fiel der Vogel. Der neue Prinz ist mit 24 Jahren zwei Jahre älter als der König und hatte seine letzte Chance wahrgenommen, den Prinzenvogel zu erlegen: Tom Kubitzky holte den Vogel mit dem 113. Schuss aus dem Kasten, vier Mitstreiter hatten das Nachsehen. An seiner Seite wurde Rebecca Schwarz zur Prinzessin gekrönt.

Melina Runge ist die allererste Kinderkönigin

In die Vereinsgeschichte eingehen wird die elfjährige Melina Runge, die zur allerersten Kinderkönigin gekrönt wurde. Denn seit letztem Jahr vervollständigen die „Heier Schützenkids“ den Verein.

Schützenkids mit 20 KindernDer Gruppe gehören mittlerweile 20 Kinder im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren an. Mit dem Lasergewehr legten sie auf einen digitalen Vogel an, der nach 70 Schuss aufgab. Auch Melinas siebenjähriger Bruder Mats hatte am Schießen um die Kinderkönigswürde teilgenommen. Das Feld seiner Schwester zu überlassen, fiel dem kleinen Bruder aber nicht schwer. An ihrer Seite wurde er zum Kinderkönig gekrönt.

Vergossen die neuen Majestäten die eine oder andere Glücksträne, gab's bei den scheidenden Majestäten Wehmut. „Wenn König und Prinz bei der Entkrönung weinen, habt ihr und haben wir alles richtig gemacht“, dankte Vereinsvorsitzende Wölky den Majestäten für ihr Engagement im vergangenen Jahr. Das Königspaar sei das wichtigste Aushängeschild für einen Schützenverein und dass sich Jahr auf Jahr ein neuer König fände, sei in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr, so Wölky. Um so mehr dankte sie auch dem neuen König und Prinzen und ihren Mitstreitern, dass sie mit ihrer Teilnahme eine Tradition aufrechterhalten. Mit einem lauten dreifachen Horrido ließen die Gäste die neuen Majestäten hochleben. Musikalisch begleitet wurde die feierliche Krönung vom Musikzug der Freiwillige Feuerwehr Marienheide.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren