Geld für die BürgerstiftungFirma Rüggeberg spendet 125.000 Euro für Schwimmunterricht

Lesezeit 2 Minuten
Spender und Empfänger: Jan Rüggeberg, Jörn Bielenberg vom Unternehmen Rüggeberg und Dorothea Volk, Maike Daase und Stefan Meisenberg.

Spender und Empfänger (v.l.) Jan Rüggeberg, Jörn Bielenberg vom Unternehmen Rüggeberg und Dorothea Volk, Maike Daase und Stefan Meisenberg.

Der Marienheider Schleifwerkzeugehersteller Rüggeberg feierte im vergangenen Jahr 125-Jähriges – und spendet nun 125.000 Euro.

„Aus springenden Pferdchen werden heute schwimmende Pferdchen“, sagte Marienheides Bürgermeister Stefan Meisenberg am Mittwoch bei einem gemeinsamen Termin des Rüggeberg-Vorstandes und der Marienheider Bürgerstiftung in den Räumen des Familienunternehmens mit einem Schmunzeln.

Mit der Spende werden Schwimmkurse für Schüler bezahlt

Grund für die Zusammenkunft war ein durchweg guter: Im Rahmen des 2022 gefeierten 125-jährigen Firmenjubiläums der Firma August Rüggeberg hatte der Vorstand nicht nur seinen Mitarbeitern mit einem Familientag und anschließenden Fest in der Schwalbe-Arena Danke gesagt, sondern möchte nun auch der Gemeinde Marienheide etwas zurückgeben, wie es Jörn Bielenberg, Sprecher der Geschäftsführung, formulierte.

Schnell sei die Entscheidung gefallen, die Marienheider Bürgerstiftung mit einer Spende zu unterstützen – und die kann sich sehen lassen. 125.000 Euro standen auf dem Scheck, den Bielenberg und Jan Rüggeberg stellvertretend für die Firma an Dorothea Volk, Vorstandsvorsitzende der Marienheider Bürgerstiftung sowie ihren Stellvertreter Stefan Meisenberg übergaben.

Das Geld soll einem ganz besonderen Zweck und gleichzeitig Herzensprojekt von Jan Rüggeberg zugutekommen. „Wir möchten möglichst vielen Kindern aus Marienheide das Schwimmen beibringen“, betonte der begeisterte Schwimmer, der selbst Vater von fünf Kindern ist. Schwimmunterricht sei in Marienheide seit der Schließung des eigenen Schwimmbads immer schwieriger geworden. Das soll sich nun aber wieder ändern.

Aus springenden Pferdchen werden heute schwimmende Pferdchen.
Stefan Meisenberg, Bürgermeister und Stiftungsmitglied

Gemeinsam mit Maike Daase, Gesundheitsmanagerin bei Rüggeberg, machte sich die Bürgerstiftung auf die Suche nach Wasser und nach Schwimmlehrern. Im Gumbala und beim ASC in Gummersbach erhielten sie in ihrem Vorhaben Unterstützung. Anschließend wurde Kontakt zu den Grundschulen in Marienheide und Müllenbach aufgenommen. Ein erster Schwimmkurs für Viertklässler ist bereits Mitte Februar gestartet.

Auch Schüler der Gesamtschule Marienheide sollen zu einem späteren Zeitpunkt das Schwimmen lernen. Der Transfer zum Bad wird übernommen. 100 Kinder pro Jahr ist das Ziel, das sich Firma und Bürgerstiftung gesetzt haben. Die Kurse sollen dank der Spende über mehrere Jahre stattfinden.

Interessierte Schwimmlehrer oder Leute, die eine Ausbildung zum Schwimmlehrer machen möchten, können sich gerne bei der Bürgerstiftung melden.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren