Abo

Rundschau PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

Banner offenbar gezielt zerstört Wieder Vandalismus am Kürtener DJK-Sportplatz

Aus dem Banner wurde gezielt das Wort „gegen“ herausgeschnitten, die DJK vermutet eine bewusste Aktion gegen die Initiative des Vereins.

Aus dem Banner wurde gezielt das Wort „gegen“ herausgeschnitten, die DJK vermutet eine bewusste Aktion gegen die Initiative des Vereins.

Kürten – Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres haben Unbekannte Plakattafeln am Sportplatz der DJK Dürscheid mit Schmierereien verunstaltet.

Am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr stellten Sportler die Beschädigungen fest, am Vorabend hatte noch bis 21 Uhr Trainingsbetrieb stattgefunden. Der Vereinsvorstand erstattetet umgehend Anzeige wegen Sachbeschädigung. Der Schaden liegt bei rund 500 Euro je Banner.

Betroffen ist ein Plakat, das auf die DJK-Präventionskampagne gegen sexuelle Übergriffe bei Kindern und Jugendlichen hinweist sowie ein Banner gegen Rechtsextremismus. Da bei beiden Plakaten zielgerichtet das Wort „Gegen“ herausgeschnitten wurde, vermutet die DJK eine beabsichtigte Sachbeschädigung.

Täter sollen eine Botschaft beabsichtigt haben

Ziel sei eine Verfälschung der Kampagnen. Bei der DJK sind zwei Mitglieder besonders geschult, um Übungsleiter gegen sexuelle Gewalt zu sensibilisieren. Die Ansprechpartner sind auch allen Mitgliedern bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Aus Sicht der DJK hätten die Täter mit ihrem Treiben eine Botschaft beabsichtigt – gegen die beiden Vereinskampagnen. Die Zerstörung sei nicht spontan entstanden, sondern bewusst geplant gewesen, vermutet der Vorstand der DJK. Außer der Anzeigenaufgabe bei der Polizei wollen die DJK-ler auch bei Bürgermeister Willi Heider vorstellig werden. Leider häufe sich Vandalismus in Kürten.

Zuletzt hatten Unbekannte im Mai auf dem Sportplatz in Dürscheid gewütet. Berichtet wird bei diesem Vorfall von grölenden Heranwachsenden, die nachts die Tornetze angezündet hätten. Auch dieser Fall wurde vom Vereinsvorstand der DJK Dürscheid bei der Polizei angezeigt. Hinweise zum Geschehen und auf die Täter werden erbeten an die Polizei unter (02202) 20 50. (cbt)