Frisch gewähltNeue Beigeordnete kümmert sich um Bauen und Umwelt bei der Stadt Rösrath

Lesezeit 2 Minuten
Die neue Technische Beigeordnete der Stadt Rösrath Bianca Lorenz (l.) mit Bürgermeisterin Bondina Schulze.

Freude nach der Wahl: Die neue Technische Beigeordnete der Stadt Rösrath Bianca Lorenz (l.) mit Bürgermeisterin Bondina Schulze.

Bianca Lorenz tritt ihr Amt bei der Stadt Rösrath zum 1. Oktober 2023 an.

Die Spitze der Stadt Rösrath erhält Verstärkung, der Stadtrat hat die 54-jährige Bianca Lorenz zur neuen Technischen Beigeordneten gewählt. Sie ist künftig für Planen, Bauen, Umwelt, Mobilität, Immobilienservice und Hochbau zuständig. Die studierte Geografin und Stadtplanerin ist für eine Amtszeit von acht Jahren gewählt.

Eine Findungskommission hatte die Fachfrau vorgeschlagen, ihre Wahl erfolgte mit einstimmigem Votum. Wann Lorenz ihr Amt antreten kann, ist noch mit ihrem bisherigen Arbeitgeber zu klären – sie ist bisher als Fachbereichsleiterin für Bauen, Planen und Stadtentwicklung bei der Gemeinde Alfter im Rhein-Sieg-Kreis tätig.

Rösrath: Bürgermeisterin ist erfreut

Wenn die Gemeinde Alfter der Stadt Rösrath zeitlich nicht entgegenkommen kann, kann Lorenz ihre neue Stelle erst zum 1. Oktober antreten. Vor ihrer Wahl stellte sich die künftige Technische Beigeordnete mit einigen persönlichen Worten im Stadtrat vor. Sie sei es gewohnt, „strukturiert“ und „konzeptionell“ zu arbeiten.

Ihre „Arbeit als Planerin“ versteht Lorenz als „Handwerk“. Dieses bestehe darin, „dass man viele Dinge zusammenfügt“. Planen und Bauen sei „komplexer geworden“, sie sei aber bereit, den Wandel zu gestalten. „Ich habe tatsächlich Freude an meinem Beruf“, so Lorenz.

Nach der einstimmigen Wahl der neuen Technischen Beigeordneten zeigte sich die Rösrather Bürgermeisterin Bondina Schulze (Grüne) bestens gestimmt. „Ich freue mich wirklich sehr, auch über den großen Zuspruch zu dem Vorschlag der Findungskommission“, sagte Schulze.

Rundschau abonnieren