Unfall in KleineichenRösrather prallt mit 1,5 Promille Alkohol im Blut gegen Baum – schwer verletzt

Lesezeit 1 Minute
Der zerstörte, graue Skoda des Rösrathers nach dem Unfall in Kleineichen.

Der 28-Jährige Rösrather wurde schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Die Kölner Straße in Rösrath war für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten für einige Stunden gesperrt.

Bei einem Unfall auf der Kölner Straße in Rösrath-Kleineichen ist am Sonntag ein 28-Jähriger schwer verletzt worden. Der Mann war gegen 3.20 Uhr in der Nacht in Richtung Kleineichen unterwegs, wie die Polizei mitteilt. Offenbar unter Alkoholeinfluss kam er von der Fahrbahn ab und stoß gegen einen Baum.

Der Unfallwagen prallte nach der Kollision zurück auf die Fahrbahn und kam darauf quer zu stehen. Polizei, Feuerwehr und ein Rettungswagen fanden den Rösrather schwer verletzt, aber ansprechbar. Er gab an, in Sekundenschlaf gefallen und deswegen von der Straße abgekommen zu sein.

Unfall in Rösrath: Polizei stellt 1,5 Promille bei Unfallfahrer fest

Die Polizei spricht von „deutlichem Alkoholgeruch“ im Atem des Mannes, den die Beamten wahrgenommen hatten. Ein Test ergab einen Atemalkoholwert von etwa 1,5 Promille. Es sei außerdem nicht auszuschließen, dass der Mann von seinem Handy abgelenkt war und deshalb verunfallte – das Gerät wurde zusammen mit dem Führerschein des Unfallfahrers sichergestellt.

Die Kölner Straße war für die Unfallaufnahme und Abschlepparbeiten – die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 10.000 Euro – für einige Stunden gesperrt. Die schweren Verletzungen des Rösrathers werden im Krankenhaus behandelt. (pic)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren