Verkehr Rhein-BergVerkehrsbehinderungen in Bergisch Gladbach, Sanierung bei Obersteeg

Lesezeit 4 Minuten

Baustelle (Symbolbild)

Rhein-Berg – An dieser Stelle finden Sie einen Überblick über Baustellen, die im Rheinisch-Bergischen Kreis für Verkehrsbehinderungen sorgen.

Overath: Straßensanierung zwischen Obersteeg und Lindlar-Köttingen

16. Mai Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg beginnt voraussichtlich am Montag, 24. April, mit der Sanierung der L 299 zwischen Overath-Obersteeg und Lindlar-Köttingen. Im ersten Bauabschnitt arbeitet der Landesbetrieb zwischen Obersteeg und Kartenlennefe. Dort wird auf einer Länge von etwa 1400 Metern die Fahrbahndecke erneuert. Diese Arbeiten werden voraussichtlich vier Wochen dauern. Danach wird zunächst bis Lennefer Mühle und anschließend bis Köttingen weitergearbeitet. Eine Umleitung über Brombacherberg, Kalkofen und Sieferhof ist ausgeschildert. Anwohner können ihre Grundstücke in Absprache mit der Baufirma erreichen. Auch für Rettungsdienste ist die Durchfahrt gewährleistet. (jer)

Overath: Sanierung der Landstraße 84

16. Mai Die Landstraße 84 zwischen dem Overather Ortsteil Leffelsend  und Lindlar-Hohkeppel gesperrt. Wie die Deutsche Telekom mitteilt, sind Tiefbauarbeiten für den Breitbandausbau in verschiedenen Ortschaften von Overath der Grund: „Aufgrund der beengten Straßenverhältnisse ist dies leider nur mit einer Vollsperrung möglich“. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Es werden sogenannte Tagesbaustellen eingerichtet, Hauseinfahrten und Zufahrten bleiben für Anwohner zu erreichen. (wg, nip)

„Schwarze Brücke“ in Overath wird erneuert

In Overath erneuern die ARGE Straßen- und Tiefbau GmbH und Mees Bauunternehmung GmbH  im Namen der Stadt Overath die „schwarze Brücke“ in Mittelsteeg bei Immekeppel. Die Baumaßnahmen sind für ein Jahr angesetzt. Die Brücke bleibt weiter befahrbar, es kann aber zu kurzfristigen Einschränkungen kommen. Die Erreichbarkeit für Einsatz- und Rettungsfahrzeuge wird gewährleistet sein.  (jer)

Overath: Fahrbahn der L136 in Heiligenhaus wird saniert

Der Bau- und Planungsausschuss der Stadt Overath hat der geplanten Deckensanierung der Landstraße L136 in der Ortsdurchfahrt Heiligenhaus zugestimmt. In der Ortslage Heiligenhaus in Overath erfolgt eine umfängliche Straßeninstandsetzung der Bensberger Straße (L136) mit Herstellung eines Rad- und Gehweges durch den Landesbetrieb Straßen.NRW. Die Straßenbauarbeiten beginnen am Kreisverkehrsplatz (KVP) und enden am Ortsausgang in Richtung Untereschbach nach etwa 380 Metern.

Im Rahmen der Bauarbeiten werden ebenfalls Arbeiten an den Ver- und Entsorgungsleitungen durchgeführt. Für die Instandsetzungsmaßnahme werden keine Beiträge von den Anliegern erhoben. Um den Bürgern einen Einblick in die geplanten Bauarbeiten zu ermöglichen, lädt die Stadt Overath zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 30. März, um 17 Uhr ins Bürgerhaus, Hauptstraße 30, nach Overath ein. (jer)


Kürten: Behinderungen in Biesfeld wegen Bauarbeiten

16. Mai Weil Versorgungsleitungen unter der Wipperfürther Straße verlegt werden, müssen Autofahrer momentan in der Ortsmitte von Biesfeld mit Behinderungen rechnen. Alles sieht zwar aus wie ein Schilderwald, doch mithilfe der Baustellenampeln gelingt die Querung der Engstelle. Wartezeiten und Rückstaus sind allerdings nicht zu vermeiden, die Bushaltestelle Richtung Bergisch Gladbach musste einige Meter weiter Richtung Ortsausgang verlegt werden. Bauträger ist die Gemeinde Kürten.

Ein Ampelwald in Kürten-Biesfeld

Baustellenampeln regeln den Verkehr in der Ortsmitte in Kürten-Biesfeld.

Konkret geht es um den Kanalanschluss für einen Neubau in Nähe der Kreuzung. Rund zwei Wochen plant die Gemeinde an Bauzeit, zum Ende der Osterferien soll die Maßnahme beendet sein. Die Arbeiten hängen zusammen mit dem Neubau eines Wohn- und Geschäftshaus in der Biesfelder Ortsmitte. Ein privater Investor plant, ein Gebäude mit 16 Wohnungen, einer Arztpraxis und eine Kindertagesstätte zu errichten.

Nach der Aufgabe der Praxis von Eberhard Maus fehlt den Biesfeldern derzeit ein Hausarzt vor der Haustüre. Der Neubau nimmt den Platz der 1931 errichteten „Metzgerei Dahl“ ein, die im vergangenen Jahr abgebrochen worden war. Investor ist die in Kürten ansässige Simmel Immobilien GmbH & Co KG. (cbt)


Bergisch Gladbach: Böschungshang wird saniert

24. März: Die Arbeiten auf dem städtischen Betriebshof in Obereschbach laufen weiter: Jetzt steht die Sanierung des Böschungshangs an. Teile im östlichen Bereich des Betriebshofgeländes sind bereits vor mehreren Jahren abgesackt, die Fläche muss umfassend saniert werden. Die Stadt rechnet mit einer etwa einjährigen Bauzeit. Neue Gebäude des Betriebshofs hatte die Stadt bereits vor zwei Jahren bezogen. Im Anschluss an die Hangsanierung wird das letzte Bauteil errichtet sowie die Silos für den Winterdienst neu angeordnet.

Die Maßnahmen betreffen den für die Hangsanierung benötigten Arbeitsraum und können erst nach Abschluss der Hangarbeiten in Angriff genommen werden. Für die Ein- und Ausfahrt der Baustellen-Lkw wird eine Bedarfsampel auf der Overather Straße errichtet. Sie springt nur auf Rotlicht, wenn ein Fahrzeug die Baustelle verlässt. Nach aktueller Berechnung kostet die Instandsetzung des Geländes rund 17,6 Mio. Euro. Die Sanierung hatte mit ersten Abbrucharbeiten im Dezember 2017 begonnen. (cbt)


Rösrath: Bis Ende August keine Durchfahrt mehr nach Altenrath

Große Umleitungsschilder weisen an mehreren Stellen im Rösrather Stadtgebiet darauf hin: Die Durchfahrt nach Troisdorf-Altenrath über die Hasbacher Straße ist zurzeit nicht möglich. Das hat aber nichts mit der sonstigen Sperrung der Straße  während der Amphibienwanderzeit  zu tun, sondern liegt an einer Baustelle auf Troisdorfer Stadtgebiet. Genauer: auf der Flughafenstraße im Troisdorfer Stadtteil Altenrath. Rund ein Jahr lang wird ein dem Hochwasserschutz dienender Stauraumkanal erneuert. Bis Ende August 2023 ist daher von Rösrath eine Umleitung über Porz-Grengel nach Altenrath beziehungsweise zum Flughafen Köln/Bonn ausgeschildert. (wg)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren