Überfall in FrechenTäter verletzten Supermarkt-Mitarbeiter mit Pfefferspray

Lesezeit 1 Minute
Das Foto zeigt einen Polizeiwagen im Einsatz.

Die Polizei hat die Ermittlungen nach dem Raubüberfall in Frechen aufgenommen.

Zwei Männer wollten nach Geschäftsschluss die Tageskasse eines Getränkemarkts erbeuten. Die stießen auf Widerstand.

Bei einem Überfall sind zwei Angestellte eines Supermarktes am Donnerstagabend (23. März) leicht verletzt worden. Laut Polizeibericht seien die beiden Männer (20 und 35 Jahre) gegen 21 Uhr vom Getränkemarkt an der Dürener Straße in Richtung des Supermarkts gegangen.

Der 35-Jährige habe eine Kasse mit Bargeld unter seinem Arm getragen. Plötzlich sollen zwei Maskierte auf die beiden Mitarbeiter zugekommen sein und ihnen Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben. Dabei sollen sie versucht haben, dem Mann die Kasse zu entreißen, und es sei zu einem Gerangel gekommen. Als es den Unbekannten nicht gelang, die Kasse zu erbeuten, seien sie geflohen.

Die Polizei fahndete umgehend nach den Tätern. Die Beamten sicherten die Spuren und fertigten eine Strafanzeige. Laut Zeugenaussagen waren die beiden Unbekannten dunkel gekleidet und maskiert. Zudem sollen sie schwarze Daunenjacken getragen und Pfefferspray in der Hand gehalten haben. Hinweise an die Polizei per E-Mail (poststelle.rhein.erft-kreis @polizei.nrw.de) oder unter 02233/520 entgegen. (aj)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren