Kostenloser ServiceNeue Handy-Ladestationen in der Siegburger Stadtbibliothek

Lesezeit 1 Minute

Das Handy lädt in einem abgeschlossenen Fach. Bürgermeister Franz Huhn und Bibliotheksleiterin Christiane Bonse führen es vor.

Siegburg – Wer mit einem Zimmertresor im Hotel zurechtkommt, der wird auch kein Problem mit der Handhabung der praktischen neuen Ladestationen in der Siegburger Stadtbibliothek bekommen: Sechs Schließfächer mit USB-Anschlüssen und Ladekabeln hat die Rhenag dort in einer Säule aufgestellt, von deren Funktionstüchtigkeit sich jetzt Bibliotheksleiterin Christiane Bonse und Bürgermeister Franz Huhn überzeugten.

Die Schlösser sind durch einen Pin-Code gesichert, den der Benutzer selbst wählen kann. Ein Handy oder Smartphone wird über vier Stunden geladen, nach Ablauf der Zeit bleibt das Fach aber weiterhin geschlossen. Sollte jemand seine Pin-Nummer vergessen, kann das Personal der Siegburger Stadtbibliothek das Fach öffnen. Der Service ist kostenlos. Auch das Oktopus-Freizeitbad bietet ihn bereits seit vergangenen November an. Die dortige Säule steht derzeit noch im Foyer des Hallenbads, wird aber zum Sommer ins Freibad verlegt. (ah)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren