1. FC Köln im RosenmontagBaumgarts umjubelte Zoch-Premiere und viel Sport-Prominenz

Lesezeit 1 Minute
Steffen Baumgart mit einer von Fans gehäkelten Hennes-Kappe

Steffen Baumgart mit einer von Fans gehäkelten Hennes-Kappe

„Heute geht es nicht ums Sportliche, heute geht es um die Kultur der Stadt und des Vereins.“ Steffen Baumgart hat seine Premiere im Kölner Rosenmontag erlebt.

Zahlreiche sportliche Vertreter waren beim ersten Kölner Rosenmontagszug seit 2020 dabei. Der 1. FC Köln nahm wieder mit einem Wagen teil. Mittendrin: Steffen Baumgart, der seine umjubelte Zoch-Premiere feierte.

Rosenmontagszug mit Steffen Baumgart

Rosenmontagszug mit Steffen Baumgart

„Anderthalb Jahre als Trainer hat nicht jeder hier beim FC erlebt. Deswegen freue ich mich, dass ich heute dabei sein darf“, sagte der FC-Coach, der sich von der Niederlage in Stuttgart die Freude am Karneval nicht vermiesen ließ: „Heute geht es nicht ums Sportliche, heute geht es um die Kultur der Stadt und des Vereins.“

Während der derzeit verletzte FC-Offensivspieler Mark Uth mit den „Goldenen Jungs“ unterwegs war, warf Torwart Marvin Schwäbe vom FC-Wagen aus Strüssjer in die Menge.

Mark Uth mit den Goldenen Jungs

Mark Uth mit den Goldenen Jungs

Der frischgebackene Hockey-Weltmeister Timur Oruz durfte auf dem Wagen von Zugleiter Holger Kirsch mitfahren. Der Vizepräsident des FC Viktoria Köln hatte vom Drittligisten Starspieler Marcel Risse und Coach Olaf Janßen eingeladen, die den Zoch an der Seite von Trainer-Veteran Friedhelm Funkel genossen. FC-Topscorer Florian Kainz war bei den Altstädtern zu Gast. 

Nachtmodus
Rundschau abonnieren