„Der beste Linksverteidiger“Toni Kroos würdigt Jonas Hector nach Karriereende

Lesezeit 2 Minuten
Einstige Teamkollegen: Toni Kroos und Jonas Hector standen gemeinsam für die deutsche Nationalmannschaft auf dem Platz. (Archivbild)

Einstige Teamkollegen: Toni Kroos und Jonas Hector standen gemeinsam für die deutsche Nationalmannschaft auf dem Platz. (Archivbild)

Mit Deutschland gewann Hector 2017 den Confed-Cup und bestritt zwischen 2014 und 2019 insgesamt 43 Länderspiele.

Ex-Nationalspieler Toni Kroos hat seinen ehemaligen Mitspieler Jonas Hector nach dessen Karriereende gewürdigt. „Die Außenverteidigersuche ist ja bis heute ein großes Thema. In der Zeit, in der ich in der Nationalmannschaft war, war er in meinen Augen der beste Linksverteidiger, mit dem ich bei der Nationalmannschaft gespielt habe“, sagte Kroos im Podcast „Einfach mal Luppen“, den er zusammen mit seinem Bruder Felix Kroos aufnimmt.

„Du wusstest, was du kriegst von ihm. Da war er wirklich der, mit dem ich am liebsten zusammengespielt habe. Immer eine solide Leistung, egal gegen wen“, führte Kroos aus.

Nach Karriereende beim 1. FC Köln: Toni Kroos würdigt Jonas Hector

Hector, seit 2010 beim 1. FC Köln, hatte beim 1:2 gegen den FC Bayern München im letzten Spiel der Bundesliga-Saison am Samstag seine Karriere beendet – und das an seinem 33. Geburtstag.

Da war er wirklich der, mit dem ich am liebsten zusammengespielt habe.
Toni Kroos

Mit Deutschland gewann der Linksfuß 2017 den Confed-Cup und bestritt zwischen 2014 und 2019 insgesamt 43 Länderspiele. Seine Karriere in der DFB-Auswahl beendete er auf eigenen Wunsch.

Toni Kroos über Jonas Hector: „Er wird alles vorbereitet haben“

„Ich bin mir sehr sicher, dass er ein Typ ist, der jetzt nicht irgendwo in ein Loch fällt“, sagte Toni Kroos. „Er wird alles vorbereitet haben“, sagte der ehemalige Teamkollege über Hector, der in seiner Vereinskarriere nur für den 1. FC Köln auf dem Platz stand.

Insgesamt absolvierte der gebürtige Saarländer 228 Bundesliga-Spiele für die Kölner, 86 Mal stand er in der 2. Bundesliga für den FC auf dem Platz. Der 1. FC Köln hatte seinen Leistungsträger am Samstag nach der Partie gegen den FC Bayern München geehrt und im Stadion verabschiedet. Die Kölner Fans feierten Hector dabei ausgiebig. 

„Ich hoffe, dass Timo und Jonas die Wertschätzung gespürt haben, die sie sich über viele Jahre hinweg verdient haben. Viele tausend Menschen haben lange ausgeharrt, um mit ihnen zu feiern. Das zeigt, was hier in der FC-Familie wichtig ist“, sagte FC-Sportchef Christian Keller über die bisher wohl größte Verabschiedungszeremonie der Vereinsgeschichte. (das/dpa) 

Nachtmodus
Rundschau abonnieren