Neuer Verteidiger beim KECDritter Finne verstärkt die Kölner Haie

Lesezeit 2 Minuten
XFinnlands Verteidiger Veli-Matti Vittasmäki kommt zu den Kölner Haien.

Finnlands Verteidiger Veli-Matti Vittasmäki kommt zu den Kölner Haien.

Die finnische Fraktion bei den Kölner Haien hat durch einen Verteidiger weiteren Zuwachs erhalten.

Nach Cheftrainer Kari Jalonen und Stürmer Juhani Tyrväine ist Verteidiger Veli-Matti Vittasmäki der dritte Finne im Bunde beim KEC. Der 34-jährige Nationalspieler kommt vom finnischen Meister Tappara aus Tampere und hat beim KEC einen Einjahresvertrag unterschrieben.

„Mit Veli-Matti verstärkt ein sehr erfahrener und defensivstarker Verteidiger unser Team“, sagt Haie-Sportdirektor Matthias Baldys über den Neuzugang. „Er ist stark im Zweikampf, sehr mobil und hat auch mit der Scheibe seine Qualitäten. Dazu hat Veli-Matti in den vergangenen Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass er ein wichtiger Teil einer erfolgreichen Mannschaft sein kann.“ „Die Haie haben sich am meisten um mich bemüht und ich habe nur Gutes über den Club gehört“, sagt Veli-Matti Vittasmäki. „Daher war es eine einfache Entscheidung für mich. Ich freue mich schon sehr auf die kommende Saison. Für mich ist wichtig, dass wir als Team erfolgreich sind – denn dann ist auch jeder Einzelne erfolgreich.“

Veli-Matti Vittasmäki: Erfolgreiche Zeit vor Wechsel zum KEC

Der 34-jährige Finne erlebte in den vergangenen Jahren seine erfolgreichste Zeit im Eishockey. Nachdem er bereits 2010 mit TPS Turku finnischer Meister wurde, konnte Vittasmäki diesen Erfolg mit Tappara Tampere in den vergangenen drei Jahren feiern – und dies in Serie. Neben den finnischen Meistertiteln gewann der Linksschütze mit dem Club 2023 die Champions Hockey League und wurde am Ende der Saison 2023/2024 in die Top 3 der Verteidiger der finnischen Liga gewählt und als „Gentlemen of the Year“ ausgezeichnet.

Veli-Matti Vittasmäki wurde in Turku geboren und begann auch dort mit dem Eishockey. Er durchlief den Nachwuchs seines Heimatvereins TPS Turku und debütierte in der Saison 2009/2010 in deren Profi-Mannschaft. Sieben Jahre blieb Vittasmäki in Turku, ehe es ihn für zwei Jahre zu Ilves Tampere zog. 2017 wechselte er zu Stadtrivale Tappara Tampere und spielte dort, unterbrochen von einer Saison bei KHL-Club Sewerstal Tscherepowez (2020/2021), bis zur abgelaufenen Saison.

864 Partien (42 Tore/133 Assits) absolvierte der 1,85 Meter große und 95 Kilo schwere Verteidiger in der ersten finnischen Liga, 55 Spiele in der KHL und 53 in der Champions Hockey League.

Sieben Jahre, davon die vergangenen sechs in Folge, gehört Vittasmäki auch der finnischen Nationalmannschaft an. Im Frühjahr 2024 absolvierte der viermalige finnische Meister seine erste A-Weltmeisterschaft in Tschechien. Dabei erreichte er mit dem finnischen Team das Viertelfinale.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren