Überraschende BegegnungHerzogin Kate spricht einsamen Jungen im Zug an

Lesezeit 2 Minuten
Kate gelb dpa

Kate Middleton ist die Herzogin von Cambridge.

London/Köln – Auf dem Weg zu den Commonwealth Games in Birmingham hat Kate Middleton während einer Zugfahrt einen bleibenden Eindruck bei zwei Passagieren hinterlassen. Die Herzogin von Cambridge leistete einem achtjährigen Jungen Gesellschaft, der alleine vor einer Zugtoilette auf seinen Vater wartete.

Während ihr Ehemann Prinz William mit Tochter Charlotte bequem per Hubschrauber zu dem Termin anreisten, nahm die dreifache Mutter den Zug und verzichtete dabei auch auf ihre Bodyguards. Dabei lief der 40-Jährigen der Sohn von Matthews Syed, einem britischen Journalisten, über den Weg, der ohne einen Erwachsenen im Gang seelenruhig rumstand.

Kate Middleton: Journalist und Sohn treffen Herzogin im Zug

Noch während Syed die Toilette benutzte, bekam er mit, dass sein Sohn von einer Frau in ein „fröhliches“ Gespräch verwickelt wurde und sie „mit ihm plauderte“. In einer Kolumne in der „The Times“ schilderte der Autor liebevoll die Situation nach dem öffnen der Tür wie folgt: „Ich kam heraus, um ihr zu danken – und fiel dann fast um. Es war Kate!“

Auch sein Sohn war sich nicht bewusste, vom wem er dort angesprochen wurde. Seinem Vater vertraute er später nur an, die Person sei „sehr nett gewesen“.

Twitter-Gemeinde feiert Kate Middleton ab

Auf Twitter machte die Geschichte inzwischen auch die Runde. In dem sozialen Netzwerk wird Kate für ihre „sympathisches Wesen“ gefeiert. Vergleiche zu Lady Diana werden ebenfalls schnell gezogen.

Geburtstag von Herzogin Meghan: Herzogin Kate und weitere Royals gratulieren 

Rund um das verstrittene Königshaus gibt es ebenfalls versöhnliche Töne: Trotz aller Spannungen haben die britischen Royals Herzogin Meghan auf ihren offiziellen Social-Media-Kanälen am vergangenen Donnerstag zum Geburtstag gratuliert.

Zum Foto einer strahlenden Meghan, die am Donnerstag ihren 41. Geburtstag feierte, veröffentlichten sowohl Prinz Charles und Herzogin Camilla als auch Prinz William und Herzogin Kate auf Twitter und Instagram ihre Geburtstagswünsche. Insbesondere bei letzteren ist das bemerkenswert, da das Verhältnis zwischen den beiden Paaren, die in früheren Zeiten als „Fab Four“ betitelt wurden, als angespannt gilt.

Prinz Harry und Prinz William wohl verstritten

Nach enormen Verwerfungen im vergangenen Jahr, als Prinz Harry und Meghan in einem Fernseh-Interview dem Königshaus mangelnde Unterstützung und Rassismus vorwarfen, haben sich die Wogen zuletzt offenbar geglättet. Trotzdem kommt es immer wieder zu öffentlichen Scharmützeln.

Im Rahmen des Thronjubiläums lernte Queen Elizabeth II. immerhin Harry und Meghans Tochter, die nach ihr benannte Urenkelin Lilibet, kennen. Allerdings drohen mit der demnächst anstehenden Veröffentlichung von Harrys Memoiren neue Spannungen. (mbr/dpa)

Rundschau abonnieren