Lebensgefährlich verletztRegionalzug erfasst Radfahrer an Bahnübergang

Lesezeit 1 Minute
Ein Rettungswagen der Feuerwehr Hannover fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt.

Der Radfahrer wurde schnellstmöglich in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)

Nach aktuellem Ermittlungsstand der Polizei seien die Bahnschranken geschlossen gewesen.

Ein Radfahrer ist im Münsterland von einer Regionalbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich an einem Bahnübergang in Ochtrup, wie die Polizei in der Nacht zu Donnerstag mitteilte. Nach derzeitigem Kenntnisstand seien die Bahnschranken geschlossen gewesen, als der 27-Jährige von dem aus Enschede kommenden Zug erfasst wurde.

Der Radfahrer wurde nach dem Unglück am Mittwochabend ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrgäste im Zug blieben unverletzt. (dpa)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren