Abo

Rundschau PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

Über Holzzaun gestürzt Deutscher Tourist stirbt bei schwerem Skiunfall in den Alpen – Staatsanwaltschaft ermittelt

Im Skigebiet Kronplatz in Südtirol ist ein deutscher Skifahrer bei einem Unfall ums Leben gekommen. (Symbolbild)

Im Skigebiet Kronplatz in Südtirol ist ein deutscher Skifahrer bei einem Unfall ums Leben gekommen. (Symbolbild)

Ein 82 Jahre alter deutscher Skifahrer ist in Südtirol eine tiefe Böschung hinabgestürzt. Die Einsatzkräfte vor Ort können nichts mehr tun.

Ein 82-jähriger Deutscher ist bei einem Skiunfall in Südtirol gestorben. Der Skifahrer war auf einer Piste im Skigebiet Kronplatz unterwegs, als er nach Angaben der örtlichen Polizei über einen Holzzaun gestürzt war und anschließend eine tiefe Böschung hinab fiel. Die italienische Zeitung „Alto Adige“ hatte zuerst über den Vorfall berichtet.

Der 82-Jährige aus Deutschland sei nach ersten Erkenntnissen am Montag (23. Januar) ohne Fremdverschulden über den Holzzaun am Rand einer präparierten Piste gestürzt und den Hang hinabgefallen. Warum er von der Piste abkam, ist derzeit noch unklar und Gegenstand weiterer Ermittlungen. Die italienische Pisteneinheit der Carabinieri eilte umgehend zum Unfallort.

Südtirol: Deutscher Skifahrer verunglückt tödlich auf Piste am Kronplatz – Staatsanwaltschaft ermittelt

Nach der Erstversorgung am Unfallort wurde der 82-Jährige anschließend ins nur wenige Kilometer entfernte Krankenhaus in Bruneck gebracht. Dort starb der 82-Jährige kurz nach der Ankunft an den Folgen seiner Verletzungen. Genauere Angaben zur Verletzungsart machten die Verantwortlichen im Krankenhaus zunächst nicht.

Zeugenaussagen und erste Erkenntnisse der Carabinieri vor Ort deuten nicht auf ein Fremdverschulden hin. Dennoch prüft die Staatsanwaltschaft, die eingeleiteten Ermittlungen fortzusetzen.

Bei einem tödlichen Skiunfall ist dies eine Standardprozedur, in den meisten Fällen werden die Ermittlungen aber bereits früh eingestellt. Anschließend kann die Leiche des Mannes nach Deutschland überführt werden.

Südtirol: Deutscher Skifahrer stirbt bei schwerem Unfall nahe der Weltcup-Piste in Südtirol

Der 82-Jährige ist das erste Todesopfer in Südtirol in der aktuellen Skisaison. Im nahegelegenen Nordtirol, das bereits zu Österreich zählt, kamen seit Winterbeginn dagegen schon elf Menschen ums Leben. 

Das Skigebiet Kronplatz zählt zu den beliebtesten Wintersportgebieten in Südtirol. Teil davon ist auch eine Weltcup-Piste für den Riesenslalom der Damen. Seit 2017 findet dort jährlich ein Rennen statt. In der laufenden Saison werden am Dienstag und am Mittwoch, 24. und 25. Januar, zwei Rennen auf der Strecke ausgetragen. (shh)