„Für Unterhosen hat es gereicht“Thomas Gottschalk verspottet Leni Klum wegen Dessous-Werbung

Lesezeit 2 Minuten
Model und Unternehmerin Heidi Klum präsentiert mit ihrer Tochter Leni Lingerie-Kreationen der Frühjahrs-Kollektion 2023 von Intimissimi.

Zusammen mit ihrer Tochter Leni Klum macht Heidi Klum Werbung für eine Lingerie-Marke.

Mit einem verbalen Rundumschlag hat der 73-Jährige den gesamten Klum-Clan gegen sich aufgebracht.

Thomas Gottschalk hat sich zusammen mit Mike Krüger im Podcast „Die Supernasen“ über den Klum-Clan lustig gemacht. Besonders auf Nachwuchsmodel Leni Klum hatte es Gottschalk abgesehen.

Nachdem es sich der Ex-„Wetten, dass...?“-Moderator bereits mit Model-Mutter Heidi Klum verscherzt hatte, knöpfte sich Gottschalk nun ihre 19-jährige Tochter vor. „Ich habe es mir eh schon mit Heidi verschissen, jetzt werde ich es mir mit der ganzen Familie vergraulen“, sagte der 73-jährige Entertainer, nachdem sich sein Gesprächspartner über die Dessous-Werbung der Klums lustig gemacht hatte.

Thomas Gottschalk, Moderator, kommt zu Beginn der Jubiläumsshow «Wetten, dass..?» auf die Bühne.

War über Jahrzehnte das Gesicht von „Wetten, dass..?“: Thomas Gottschalk

Thomas Gottschalk teilt ordentlich gegen Leni Klum aus

„Fahre ich durch Hamburg und sehe plötzlich auf allen Plakatwänden Heidi mit ihrer jungen Tochter, nur wirklich schwerlich bekleidet in Dessous. Wo man auch sagt: Okay, was will Heidi jetzt ihrer Tochter damit beibringen? (...) Also, das hat mich dann doch etwas gewundert“, äußerte sich Krüger über die freizügige Werbekampagne verwundert.

Diese Vorlage nutzte Gottschalk für einen Seitenhieb auf Leni Klums Körpergröße: „Fürs Modeln war Leni zu klein, aber für Unterhosen hat’s gereicht.“ Krüger konnte sich daraufhin nicht mehr halten und bekam einen kleinen Lachanfall.

Thomas Gottschalk lässt kein gutes Haar an Heidi Klum und Co.

Bereits im vergangenen November hatte es sich Gottschalk mit Heidi Klum verscherzt. „Ich habe bei Heidi Klum sowieso verschissen. Ich habe sie ja entdeckt, aber das ist sowieso vergessen. Sie ist immer noch angepisst, weil ich mal bei ihrem Topmodel-Finale eingeladen war und gesagt habe, ich komme mir vor wie auf einem Kindergeburtstag“, hatte Thomas Gottschalk in einer „Die Supernasen“-Folge im November 2023 gesagt.

In der aktuellen Folge berichtete Gottschalk zudem, dass das Verhältnis mit den Kaulitz-Brüdern ebenfalls beschädigt sei. Nachdem sich Tom und dessen Bruder Bill als mögliche Nachfolger auf das „Wetten, dass..?“-Erbe ins Gespräch gebracht hatten, habe er bei den ZDF-Verantwortlichen nachgehört.

Wetten, dass..?-Nachfolge: Thomas Gottschalk verpasst Kaulitz-Brüder Seitenhieb

„Ich habe natürlich sofort nachgefragt, ob das so ist, weil es mich natürlich interessiert, was aus dieser Show wird. Das ZDF führt keinerlei Gespräche, weder mit dem einen noch mit dem anderen Kaulitz und auch nicht mit Heidi Klum, die ja sozusagen erziehungsberechtigt ist für die beiden. Also insofern ist das eine Art von Ente und es wäre glaube ich, auch nicht die richtige Entscheidung, ‚Wetten, dass..?‘ mit den beiden weiterzumachen“, schilderte Gottschalk. 

Wie der Klum-Clan auf die Seitenhiebe reagieren wird, bleibt abzuwarten. Mitte Februar startet auf ProSieben die 19. Staffel der Modelcastingshow „Germany's Next Topmodel - by Heidi Klum“. Spätestens dann kann die gebürtige Bergisch-Gladbacherin zum Gegenschlag ausholen. (mbr)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren