„Es wurde immer schlimmer“Til Schweiger drohte Beinamputation – Kinder eilen in Klinik

Lesezeit 2 Minuten
Til Schweiger hat mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Til Schweiger hat mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Seit einigen Monaten leidet der 60-Jährige an einer Blutvergiftung. Ihm gehe es aber besser.

Große Sorge um Til Schweiger: Wegen einer seit Monaten nicht heilenden Wunde am Bein wird der deutsche Schauspieler seit zwei Wochen in einer Klinik auf Mallorca behandelt. Der Filmemacher kämpft gegen die Folgen einer Blutvergiftung, auch Sepsis genannt.

„Ich bekomme seit vierzehn Tagen Antibiotika im Krankenhaus, weil ich seit August eine Wunde am Bein habe. Ich hatte mir damals das Schienbein angeschlagen und da sind dann Keime reingekommen. Jetzt habe ich ein ‚offenes Bein‘“, sagte der 60-Jährige der „Bild“-Zeitung vergangene Woche. Die schmerzhafte Wunde habe er sich bereits im August zugezogen.

Til Schweiger liegt mit Sepsis seit Wochen in Klinik – Beinamputation drohte

„Ich bekomme weiterhin intravenös Antibiotikum. Das Fieber haben sie unter Kontrolle bekommen“, erklärte Schweiger weiter. „Leider wurde es immer schlimmer“, fügte er noch hinzu.

Im Laufe der Woche musste Til Schweiger noch einen Rückschlag verkraften. In der Nacht zu Donnerstag (11. April) habe er zudem Fieber bekommen. Zwischenzeitlich habe sogar die Gefahr bestanden, dass das entzündete Bein amputiert werden müsse, berichtet das Boulevardblatt weiter.

Lilli, Luna und Valentin eilten zu Til Schweiger nach Mallorca

Die Ärzte auf der spanischen Urlaubsinsel tun alles, damit es ihm schnell wieder besser gehe. Die nächste große Untersuchung steht demnach wohl am kommenden Samstag an. „Mit MRT, Doppler-Sonografie, Ultraschall.“ Mittlerweile geht es dem Skandalschauspieler wieder besser und er hat das Krankenhaus verlassen. Vorsichtshalber müsse er täglich in der Klinik vorbeischauen. 

Seine Familie kümmert sich derweil um das Familienoberhaupt. Drei seiner vier Kinder (Lilli, Luna und Valentin) weilen bereits auf Mallorca, um ihren Vater auch mental zu unterstützen, heißt es laut der „Bild“-Zeitung.

Til Schweiger spricht offen über Alkoholmissbrauch

Eine Sepsis entsteht, wenn die körpereigene Abwehrreaktion gegen eine Infektion das eigene Gewebe und die eigenen Organe schädigt. Sie repräsentiert die schwerwiegendste Verlaufsform einer Infektion. Wenn sich die Erreger über das Lymph- und Blutgefäßsystem verbreiten, setzt das Immunsystem Botenstoffe zur Immunantwort frei, welche den Körper überfluten. Diese Überreaktion führt nicht nur zur Bekämpfung der Erreger, sondern auch zum Angriff auf körpereigene Zellen und lebenswichtige Organe.

Til Schweiger ist in den letzten Jahren durch Alkoholmissbrauch und Fehlverhalten am Filmset negativ aufgefallen. Ende letzten Jahres zeigte sich der Schauspieler ungewohnt selbstkritisch. Der „Tatort“-Schauspieler bereue sein skandalöses Verhalten. Andererseits beklagte sich Til Schweiger noch vor wenigen Wochen, dass sich einige Freunde von ihm abgewandt hätten. (mbr/afp)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren