Wetterchaos in DubaiHimmel leuchtet plötzlich grün – Ausnahmezustand auf Flughafen

Lesezeit 1 Minute

In der Wüstenmetropole ist in wenigen Stunden so viel Regen niedergeprasselt wie sonst in einem Jahr. 

Die Vereinigten Arabischen Emiraten sind von schweren Unwettern am Dienstag (16. April) heimgesucht worden. Besonders die Metropole Dubai wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen. Nach massiven Regenfällen und Überschwemmungen sind am internationalen Flughafen in Dubai am Dienstag zahlreiche ankommende Flüge umgeleitet worden.

Innerhalb weniger Stunden fiel so viel Regen wie sonst in einem ganzen Jahr. Straßen sind unpassierbar, Shoppingmalls überflutet. Es seien die schwersten Regenfälle seit 75 Jahren, mit besonders viel Niederschlag etwa im Osten an der Grenze zum Oman, teilte das Zentrum für Meteorologie am Mittwochabend mit. In den sozialen Netzwerken kursierten schnell Videos von Flugzeugen, die auf dem Rollfeld „schwammen“.

Mysteriöses Wetterphänomen in der Wüste: Der Himmel über Dubai färbte sich während des Sturms grün.

Mysteriöses Wetterphänomen in der Wüste: Der Himmel über Dubai färbte sich während des Sturms grün.

Sintflut in der Wüste: Heftige Regenfälle stützen Dubai ins Chaos

Ein Video zeigt z.B. wie die Rollbahn des Dubai International Airport – der kürzlich zum zweitgrößten Flughafen der Welt gekürt wurde – unter Wasser liegt und ein Flugzeug sich den Weg durch die Wassermassen bahnt. Mit 87 Millionen Passagieren im vergangenen Jahr zählt er zu den größten Flughäfen der Welt.

Das weltweit verkehrsreichste Drehkreuz für internationale Passagiere verkündete gegen 19.30 Uhr (Ortszeit, 17.30 Uhr MESZ) zunächst einen Ankunftsstopp. Mehr als zwei Stunden später verkündete der Flughafen in dem Wüstenemirat die „schrittweise Wiederaufnahme“. Zuvor war der Betrieb bereits infolge des von einem Sturm verursachten Chaos während 25 Minuten ausgesetzt worden.

Flughafen Dubai muss nach schwerem Unwetter schließen

Abflüge wurden am Abend zwar nicht gestoppt, jedoch hoben viele Flieger mit Verspätung ab oder Flüge wurden gestrichen. Auch die Zufahrtsstraßen zum Flughafen waren überschwemmt.

Ein seltenes Wetterphänomen konnte während der starken Regenfälle beobachtet werden. Der Himmel über Dubai färbte sich während des Sturms grün. Auch in den sozialen Netzwerken kursierten einige mysteriös anmutende Videos.

Mysteriöses Naturereignis: Himmel über Dubai leuchtet während Unwetter plötzlich grün

Auf Dubais Schnellstraßen wurden Dutzende Autos in den Wassermassen gefangen, wie auf Videos in sozialen Netzwerken zu sehen war. Auf einer der wichtigsten Schnellstraßen, die entlang der Küste durch die Metropole führt, kam der Verkehr am Mittwochfrüh zum Erliegen. Laut einem Bericht der Zeitung „The National“ ließen einige ihre überschwemmten Autos zurück und gingen zu Fuß weiter.

Nach den heftigen Regenfällen ist Dubai zum Erliegen gekommen.

Einige Straßen in Dubai sind durch die heftigen Regenfälle zerstört worden.

Überall in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), in Teilen Katars und Bahrain sorgten starke Niederschläge bei Stürmen für Überflutungen. In Oman waren infolge der Unwetter am Sonntag und Montag 18 Menschen ums Leben gekommen.

Dubai unter Wasser: Heftige Unwetter fordern Todesopfer

Die Schulen in den VAE blieben wegen der heftigen Unwetter geschlossen. Auch für Mittwoch werden sie voraussichtlich geschlossen bleiben, da weitere schwere Stürme vorhergesagt sind.

Das schwere Unwetter mit enormem Niederschlag traf die prunkvolle Wüstenstadt völlig unerwartet. Am Golf herrscht sonst ein heißes und trockenes Klima. Daher sind Niederschläge selten und die Infrastruktur ist nicht auf Extremereignisse vorbereitet. (mbr/afp/dpa)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren