Pilotprojekt beim DiscounterAldi testet neuen Lieferservice in Deutschland

Lesezeit 2 Minuten
Das Logo einer Aldi Süd Filiale, fotografiert kurz vor dem Sonnenuntergang. Das Schild wird beleuchtet.

Discounter Aldi Süd testet in Deutschland erstmals einen Lieferservice. Auch ein weiteres Pilotprojekt für Online-Kunden ist bereits in Planung.

Der Discounter will Lebensmittler und andere Waren erstmals zum Kunden nach Hause liefern. Wird Aldi zum Konkurrenten von Rewe?

Lebensmittel-Discounter Aldi Süd startet ab Juni erstmals einen Lieferservice innerhalb Deutschlands. Der Konzern aus dem nordrhein-westfälischen Mülheim an der Ruhr will mehr als 1300 Produkte aus dem Supermarkt direkt zu den Kundinnen und Kunden nach Hause liefern lassen. Auch die Projektregion, in der Aldi Süd den Lieferservice anbieten wird, steht schon fest.

Zunächst beschränkt sich der Lieferservice ausschließlich auf Aldi Süd, das auch in Köln zahlreiche Filialen unterhält. Der Lieferservice kann zunächst nur von Aldi-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern genutzt werden, die in der Nähe der Mülheimer Unternehmenszentrale wohnen. Aldi Süd wäre nach Rewe der zweite deutsche Lebensmittelkonzern, der einen Lieferservice anbietet.

Aldi Süd: Discounter führt deutschlandweit ersten Lieferdienst ein – Startregion steht fest

Aldi Süd will die Waren von montags bis samstags mit einer Flotte aus Elektrofahrzeugen ausliefern, die Preise sollen zudem identisch mit den Preisen in den Filialen seien. Zusätzlich würde allerdings eine Liefergebühr anfallen. Zunächst hatte die „Lebensmittel Zeitung“ über den geplanten Lieferservice berichtet, der bereits in wenigen Tagen starten soll.

Im Sortiment sollen nicht nur Produkte aus dem Trockensortiment, wie beispielsweise Nudeln, Haferflocken oder auch Haushaltswaren enthalten sein, sondern auch Artikel aus dem Kühlsortiment oder Tiefkühlprodukte. Aldi Süd will mit dem zeitlich beschränkten Test erste Erfahrungen im Lieferservice sammeln, zu einem späteren Zeitpunkt will der Discounter ein weiteres neues Angebot für Kunden testen.

Aldi Süd: Discounter plant neues Online-Angebot – Pilotprojekt in Kölner Filialen erfolgreich

Neben einem Lieferservice will Aldi Süd dann auch das „Click & Collect“-System testen, das bereits zahlreiche Supermärkte anbieten. Dabei können Kundinnen und Kunden online einkaufen und ihre bereits eingepackte Ware dann im Supermarkt abholen. Aldi Süd will aber weiterhin hauptsächlich auf den stationären Handel setzen.

Deutschland ist nicht das erste Land, in dem Aldi einen Lieferservice testet. Auslandsgesellschaften von Aldi Süd haben bereits in den USA und Großbritannien Erfahrungen mit einem Lieferdienst gesammelt. Die Ergebnisse sollen im deutschen Pilotprojekt berücksichtigt werden. Laut „Lebensmittel Zeitung“ ist das Unternehmen aufgrund der aktuellen Inflationslage unsicher, ob sich ein Lieferdienst kostendeckend betreiben lässt.

Aldi Süd experimentiert in den vergangenen Monaten immer wieder mit Pilotprojekten, so wurden in Kölner Filialen unter anderem SB-Kassen getestet. Außerdem wurde das System zwei verschiedener Kassenbänder getestet, um den Bezahlvorgang für Kundinnen und Kunden zu beschleunigen. Beide Konzepte sollen nach dem Test deutschlandweit ausgerollt werden. (shh)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren