GastgewerbeSo viele Gäste wie noch nie haben in NRW-Hotels eingecheckt

Lesezeit 1 Minute
Ein Schild mit der Aufschrift ´Hotel» ist an der mit Efeu bewachsenden Wand eines Gebäudes in der Düsseldorfer Altstadt angebracht.

Schluss mit leeren Betten. Nach der Pandemie nimmt der Betrieb in NRW-Hotels wieder Fahrt auf. (Symbolbild)

Die Pandemie hatte viele Hotels in NRW in die Krise gestürzt. Nun erholt sich das Gewerbe und erzielt sogar neue Höchstwerte.

Nach schwierigen Corona-Jahren und Inflationszeiten ist Nordrhein-Westfalens Gastgewerbe etwas im Aufwind. Im September habe es 2,33 Millionen Gästeankünfte in Beherbergungsbetrieben gegeben und damit 7,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, teilte das Landesstatistikamt am Montag in Düsseldorf mit.

Das war den Angaben zufolge der Höchstwert für einen Monat, der bisherige Rekord hatte im Mai bei 2,31 Millionen gelegen. Dass ausgerechnet im September der Höchstwert erreicht wurde, dürfte großteils an Messen und Konferenzen gelegen haben, die von Geschäftsleuten besucht wurden. Die Zahl der Übernachtungen lag bei 5,1 Millionen. (dpa)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren