Nach der FlutSechs Restaurants und Cafés im Ahrtal, die wieder eröffnet haben

Lesezeit 3 Minuten
Neuer Inhalt

Auf der Terrasse des Hotel-Restaurants Ruland kann man mit Blick auf die Ahr speisen.

Nach der verheerenden Flut im vergangenen Jahr und monatelangen Wiederaufbauarbeiten öffnen nun nach und nach immer mehr Restaurants und Cafés im Ahrtal ihre Türen. Zwar muss mancherorts noch hier und da improvisiert werden – ein Ausflug lohnt sich aber trotzdem schon jetzt. Wir stellen sechs Lokalitäten vor, denen Sie bei einer Tour unbedingt einen Besuch abstatten sollten.

1. Thüres

Altenahr

Neuer Inhalt

Winzer Lukas Serman und sein Küchenchef Robert Bösel.

Sie sind die jungen Wilden von Altenahr: Winzer Lukas Sermann und sein Küchenchef Robert Bösel haben im Weingut ein kleines Restaurant mit großem Anspruch eröffnet. Tagsüber neu gedachte Hausmannskost für Wanderer, abends im „Thüres“ Fine Dining. Das Vier-Gang-Menü „Grüner Faden“ kostet 89 Euro (inkl. Wasser, Espresso). Die Öffnungszeiten werden nach und nach erweitert.

Restaurant Thüres, Seilbahnstr. 21, Altenahr.Tel. 02643-7105; Sa/ So 12-17, Sa 18-23 Uhr. Reservieren: info@sermann.de

2. Haus Caspari

Altenahr

Neuer Inhalt

Vor dem Café Caspari gibt es selbst gebackenen Kuchen, den Kunden seit Jahren schätzen.

Auf dem kleinen Platz direkt gegenüber des Altenahrer Rathauses gibt es Kaffee und Kuchen, und das seit 1982. Weil man für die Renovierung des Fachwerkhauses noch auf eine Baugenehmigung wartet, verkauft Andrea Babic ihre selbst gemachten Streuselkuchen mit Obst aus dem eigenen Garten, Käsekuchen, Flockensahne oder Zwiebelkuchen zum „Sauser“ (neuer Wein) aus einer Holzhütte. Solange das Wetter mitspielt. Zudem gibt es kroatische Tapas-Teller und Weine von der Ahr.

Haus Caspari, Rossberg 1, 53505 Altenahr, Tel.02643-2007, geöffnet Mi-Fr ab 15 Uhr, Sa, So ab 11 Uhr

www.hauscaspari.de

3. Hotel-Restaurant Ruland

Altenahr

Neuer Inhalt

Auf der Terrasse des Hotel-Restaurants Ruland kann man mit Blick auf die Ahr speisen.

Ein großes Vier-Sterne-Hotel mit Wellness-Bereich mitten in Altenahr und klassisch modern eingerichtetem Restaurant mit großer Terrasse direkt an der Ahr. Küchenchef Andreas Carnott und Familie wollen ein „Ruheland für Genießer“ bieten. Vorspeisen ab 9,50 Euro, Hauptspeisen ab 21 Euro. Ein „Menü für Zwei, die sich einig sind“ mit Leckereien von der Etagere, ganzer Lachsforelle oder ganzem Maishähnchen und Sorbet kostet inkl. Flasche Wein 95 Euro.

Hotel Ruland, Brückenstr. 6, Altenahr. Tel. 02643-8318. Restaurant geöffnet Mo-Do ab 16 Uhr, Fr- So ab 12 Uhr

www.hotel-ruland.de

4. Gasthaus Assenmacher

Altenahr

Neuer Inhalt

Christa und Christian Storch betreiben das Restaurant Assenmacher in Altenahr.

Das legere Restaurant von Christa und Christian Storch liegt am Fuß der Burgruine Ahre mit Balkonterrasse direkt über dem Fluss. Bib Gourmand bei Michelin. Es gibt ein wechselndes Schlemmermenü (3 Gänge 72 Euro, 5 Gänge 106 Euro) aktuell mit Rotbarschfilet, Muschelcassoulet und Bouillabaise-Kartoffeln, Variationen vom Kalb mit Pfifferlingen und Aubergine sowie glasierter Aprikosentarte.

Gasthaus Assenmacher, Brückenstr. 12, Altenahr. Tel. 02643-1848. Küche: Mi-So 12-13.30 und 17.30-20.30 Uhr. Ferienwohnungen und Zimmer

www.assenmacher-altenahr.de

5. Eifelstube

Ahrweiler

Neuer Inhalt

Die „Eifelstube" in Ahrweiler.

Das historisches Gasthaus in der Altstadt von Ahrweiler ist seit 1905 in Familienbesitz. Michael Schumacher und Mutter Manuela leiten das Hotel-Restaurant, Vater Stefan ist Küchenchef und steht für gutbürgerliche Küche mit Anspruch: Eifeler Ochsenbäckchen, Zanderfilet oder „Ahrtaler Winzerschmaus“ (Hauptgerichte ab 19,50 Euro). Bis zur Fertigstellung des von der Flut innen zerstörten Fachwerkhauses im Spätherbst dient das Bistro als Gaststube.

Eifelstube, Ahrhutstraße 26, Ahrweiler, Tel. 02641-34850. Küche Do, Fr 17.30-21 Uhr, Sa 12-21, So 12-20 Uhr.

www. eifelstube-ahrweiler.de

6. Prümer Gang

Ahrweiler

Neuer Inhalt

Die Geschwister Roger Müller und Anja Heuser betreiben das Restaurant Prümer Gang in Ahrweiler.

Sehr schön und modern umgebautes historisches Haus in der Altstadt von Ahrweiler. Küchenchef Roger Müller und Restaurantleiterin Anja Heuser stehen für die Verbindung von Tradition und Innovation. Sie versprechen „klassische Küche neu interpretiert, ausgewählte Produkte nach dem Angebot des Marktes tagesfrisch und regional“. Vorspeisen kosten 9 bis 24 Euro, Hauptspeisen 19 bis 34 Euro.

Prümer Gang, Niederhutstraße 58, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Telefon 02641-4757. Geöffnet Mi, Do 18-22 Uhr, Fr,Sa 12-14 Uhr und 18-22 Uhr, So 12-20 Uhr.

www.pruemergang.de

Zur Situation im Ahrtal lesen Sie auch hier noch einmal mehr.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren