Angriff auf Obdachlose in KölnFestnahme nach Hinweisen aus „Aktenzeichen XY“

Lesezeit 1 Minute
ZDF-Moderator Rudi Cerne im Studio der Sendung «Aktenzeichen XY ... ungelöst».

ZDF-Moderator Rudi Cerne im Studio der Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“.

Wieder haben die TV-Fahnder geholfen: Ein Beitrag in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ hat im Fall einer schwer verletzten Obdachlosen aus Köln zur Festnahme von zwei Tatverdächtigen geführt.

Die beiden 17 und 20 Jahre alten Männer seien am frühen Donnerstagmorgen in ihren Wohnungen in Köln festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Mittlerweile seien Haftbefehle gegen sie erwirkt worden. Ihnen werde vorgeworfen, 2022 eine damals 46 Jahre alte Obdachlose überfallen und ihr mit einem Schlagstock mehrfach gegen den Kopf geschlagen zu haben. Die Frau erlitt dadurch schwere Verletzungen. Die Täter erbeuteten ihre Handtasche.

Zeugenhinweis nach „Aktenzeichen XY“

Durch die vor zwei Wochen ausgestrahlte Sendung sei es zu den entscheidenden Zeugenaussagen gekommen, sagte ein Polizeisprecher. Immer wieder hat die Ausstrahlung eines Falles der Kölner Polizei bei der Suche nach dem Täter geholfen. Beispielsweise im Fall der getöteten Petra Nohl (24) aus dem Jahr 1988 in der Innenstadt gelang nach der Ausstrahlung im ZDF die Festnahme. Ein Zeuge hatte den Ermittlern der Mordkommisson den entscheidenen Tipp gegeben. (ta)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren