Neues BewegungsangebotSo werden die kleinsten Kölner fit gemacht

Lesezeit 2 Minuten
Ein Kind balanciert über eine bunte Plastikschlange.

Vielfältige Bewegungsangebote gibt es in der Kölner Großtagespflege „Wiesenkinder“.

Als erste Großstadt in NRW bietet Köln ein Sportgütesiegel für die Tagespflege an.

Konzentriert balancieren zwei Zweijährige über eine Gummischlange auf dem Boden. Über den Rasen flitzt ein Dreikäsehoch hinter einem ratternden Plastikrasenmäher her. Bewegung ist für Kinder ein natürliches Bedürfnis. Aber gerade in der Großstadt fehlen oft die richtigen Anreize. Deshalb gibt es seit dem vergangenen Jahr eine  Qualifizierung für Kindertagespersonen.

Am Montag wurde das daraus resultierende Gütesiegel „pänzBewegt“ erstmals verliehen. Bildungsdezernent Robert Voigtsberger übergab es zusammen mit Vertretern des Jugendamtes und der Sportjugend Köln an die Großtagespflege „Wiesenkinder“ in Nippes.

„Die viermonatige Ausbildung war inhaltlich sehr gut. Es war ein guter Wechsel zwischen Theorie und Praxis. Nach der Ausbildung ist man sensibilisiert und sieht mehr Möglichkeiten, die Kinder zu Bewegung anzuregen“, sagt Tagesmutter Monika Autenrieb. So würde sie die Kleinen jetzt beispielsweise das Plantschbecken selbst mit Wasser aus Eimerchen befüllen lassen, statt es einfach schnell mit einem Schlauch vollzumachen. „Weil die Kinder gerne Dinge hin- und hertragen, bauen wir das noch viel mehr in den Alltag ein“, sagt die Tagesmutter.

Kinder in Köln: Anreize für mehr Bewegung

Grundsätzlich geht es darum, Anreize zum Bewegen zu schaffen, verdeutlicht Anja Hogrefe, stellvertretende Vorständin der Sportjugend Köln. „Mit Beratungen vor Ort erfahren alle Tagesväter und Tagesmütter, die mitmachen, wie sie ihre Räume am besten für Bewegungsangebote nutzen können“, sagt Hogrefe. Wer die Fortbildung abgeschlossen hat, wird fortwährend weiter geschult.

Das Angebot sei bei den Tagespflegepersonen auf große Resonanz gestoßen. Bisher haben 24 Tagespflegepersonen an der Qualifizierung teilgenommen. Eine weitere Fortbildung startet im August dieses Jahres. Sie ist für Tagespflegepersonen kostenfrei. „Studien zeigen, dass Kinder, die sich viel bewegen, besser lernen“, betonte Voigtsberger die Bedeutung von Bewegung in der frühkindlichen Bildung.  „Bewegung ist Motor des Lernens“, sagte er und stellte dann mit Blick auf die neun herum wuselnden Kinder in der Tagespflege Wiesenkinder fest: „Offensichtlich sind die Kinder hier sehr zufrieden.“

Köln nimmt mit dem Pilotprojekt zur gezielten Bewegungsförderung eine Vorreiterrolle in NRW ein. „Wir sind die erste Großstadt, die ein solches Gütesiegel vergibt“, sagte Hogrefe. Demnächst soll das Siegel auch gut sichtbar neben dem Eingang der Tagespflege zu sehen sein.

Interessierte Kindertagespflegepersonen können sich für die Erlangung des Gütesiegels „pänzBewegt“ bei der Sportjugend Köln anmelden.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren