TempokontrollenNRW-Polizei will Blitzer nicht mehr ankündigen – Köln schon

Lesezeit 1 Minute
Der rote Blitz einer mobilen Geschwindigkeitsmessung

Eine Radarkontrolle (Symbolbild)

Im Unterschied zu anderen NRW-Polizeibehörden will die Kölner Polizei weiterhin über Tempokontrollen informieren.

Im Unterschied zu anderen NRW-Polizeibehörden wird die Kölner Polizei auch weiter über Tempokontrollen informieren. Dies teilte ein Behördensprecher auf Anfrage der Rundschau mit.

„Wir veröffentlichen weiter auf Facebook, auf welcher Straße wir kontrollieren“, sagte ein Polizeisprecher weiter. Zuvor hatte das NRW-Innenministerium der Rundschau bestätigt, es gebe eine neue Polizeistrategie, nach der Kontrollen nicht mehr angekündigt würden, weil sie dann weniger effektiv seien.

Einen landesweiten Blitz-Marathon hatte es zuletzt 2016 gegeben. Eine Wiederholung ist nicht geplant, NRW schließt aber eine Beteiligung an künftigen bundes- oder europaweiten Kontrolltagen nicht aus. (ta/rn)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren