An der Auffahrt zur A3 in RottbitzeFünf Menschen bei Unfall in Bad Honnef verletzt

Lesezeit 1 Minute
Ein verunfalltes Auto steht auf einer Straße, die Tür ist geöffnet, die Airbags wurden ausgelöst. Daneben stehen mehrere Polizisten und ein Rettungswagen. Es ist dunkel.

Bei dem Unfall in Bad Honnef-Rottbitze wurden Samstagabend fünf Menschen verletzt.

Bei einem Unfall am Samstagabend in Bad Honnef-Rottbitze sind fünf Menschen verletzt worden.

Anderthalb Stunden war die Rottbitze Straße in Bad Honnef am Samstagabend nach einem Unfall gesperrt. Auch die Autobahnauffahrt zur A3 war nicht mehr zu erreichen. 

Gegen 19.45 Uhr hatte sich der folgenschwere Unfall an der Auffahrt zur Autobahn 3 ereignet. Ein Volkswagen mit Altenkirchener Kennzeichen wollte links auf die A3 auffahren. Ein  Ford mit Siegburger Kennzeichen kam aus Richtung Rottbitze, die Fahrzeuge prallten aufeinander. 

Feuerwehrleute stehen auf nächtlicher Straße auf einer ausgeleuchteten Straße neben dem Schild, das die Zufahrt zur Autobahn Richtung Frankfurt markiert.

Unfall in Rottbitze: Die Zufahrt zur A3 blieb anderthalb Stunden gesperrt.

Die Fahrerin des VW, ihr Beifahrer sowie ein elfjähriges Kind wurden ebenso verletzt wie die beiden Männer im Ford. Drei Rettungswagen wurden zur Erstversorgung der Unfallopfer angefordert und später noch ein Notarzt nachbestellt. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht, ihre Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Mehrere Streifenwagen der Polizei waren an der Unfallstelle. Der Löschzug Aegidienberg der Freiwilligen Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus und streute ausgelaufene Betriebsmittel ab. Um etwa 21.15 Uhr konnte die Straße wieder freigegeben werden.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren