Nachholspiel und VorschauTV Palmersheim lieferte in Köln einen starken Fight

Lesezeit 2 Minuten
Ragte in der Partie beim MTV Köln heraus: Palmersheims René Lönenbach erzielte neun Treffer aus dem Spiel heraus.

Ragte in der Partie beim MTV Köln heraus: Palmersheims René Lönenbach erzielte neun Treffer aus dem Spiel heraus.

Kreis Euskirchen/Köln – Oberliga Männer: MTV 1850 Köln – TV Palmersheim 35:32 (19:18). Eine sehr gute Leistung, aber keine Punkte stehen im Arbeitsprotokoll der Palmersheimer, deren Nachholspiel beim Tabellenvierten MTV Köln knapp verloren ging. Die Partie begann mit einem offenen Schlagabtausch bis zum 6:6 nach acht Minuten. Dann war es der TVP, der sich einen Vier-Tore-Vorsprung erspielte, diesen aber bis zur Pause wieder aus der Hand gab. „In dieser Phase fehlt uns noch die Souveränität, einen solchen Vorsprung zu halten“, sagt Trainer Peter Trimborn.

Ausschlaggebend für die Niederlage waren aus seiner Sicht einige Situationen in Hälfte zwei, in denen es dem Gegner zu einfach gemacht wurde, Tore zu erzielen und in denen in der eigenen Offensive zu viele individuelle Fehler produziert wurden. Trotz der Niederlage, bei der René Lönenbach (neun Tore aus dem Spiel) herausragte, attestiert Peter Trimborn seinem Team eine gute Leistung. „Wir haben hier einen starken Fight auf sehr hohem Niveau geliefert und das macht mich sehr stolz“, so der TVP-Trainer.

Vorschau aufs Wochenende

Für ihn gilt es, das Spiel schnell abzuhaken und den Fokus auf das kommende Spiel zu legen. Am Samstag empfängt Palmersheim das Schlusslicht und Mitaufsteiger aus Stolberg (19.30 Uhr, Peter-Weber-Halle-Kuchenheim). Im erst dritten Heimspiel der Saison soll endlich der erste Heimsieg her. „Wir werden wieder alles reinwerfen und dann bin ich davon überzeugt, dass wir als Sieger von der Platte gehen“, sagt Trimborn.

Nach rund einmonatiger Spielpause treffen die Verbandsligafrauen der HSG Euskirchen auf den SV Polizei Köln II (So., 17.30 Uhr, Peter-Weber-Halle, Kuchenheim). „Ich habe sehr gute und Mut machende Trainingseinheiten gesehen“, sagt ein zuversichtlicher Trainer Andreas Kunzke, dessen Team auf den Vizemeister der Vorsaison trifft.

Stefan Tuitje erwartet heißen Tanz

In der Männer-Landesliga muss die HSG Euskirchen zu BTB Aachen III (Sa., 19.30 Uhr). Dort erwartet Stefan Tuitje gegen eine junge Mannschaft einen heißen Tanz. „Wir benötigen eine Top-Leistung“, so der HSG-Trainer, der Aachen stärker einstuft, als es Tabellenplatz elf ausweist.

Das könnte Sie auch interessieren:

Am Sonntag (17 Uhr, Heinz-Gerlach-Halle) will der TVE Bad Münstereifel gegen die zuletzt erstarkte HSG Geislar-Oberkassel weitere Punkte für den Klassenerhalt sammeln. „Wer die Liga halten will, der muss in eigener Halle gegen die Konkurrenten in der Tabellenmitte gewinnen“, gibt Trainer Martin Jonas die klare Marschrichtung vor und peilt mit seinem Team den vierten Heimsieg an.

Zudem spielen die A-Junioren des TV Palmersheim bei der Bonner JSG (So., 16 Uhr) und die A-Juniorinnen der HSG Euskirchen beim TSV Bonn rrh. (So., 17 Uhr).

Rundschau abonnieren