Abo

Untersuchungshaft43-Jähriger festgenommen nach Ätz-Attacke auf Ex-Partnerin in Gummersbach

Lesezeit 1 Minute
Das Bild zeigt ein Polizeilogo.

Die Polizei hat nach einem Angriff auf eine Frau in Gummersbach einen Tatverdächtigen festgenommen.

Nachdem ein 43-Jähriger in Gummersbach offenbar seine Ex-Partnerin mit einer ätzenden Flüssigkeit schwer verletzt hatte, waren seine Tage in Freiheit gezählt.

Der 43-Jährige, der im Verdacht steht, seine ehemalige Lebensgefährtin am Freitagmorgen angegriffen und schwer verletzt zu haben, konnte noch am Freitag in Monheim festgenommen werden. Das berichtet die Polizei am Montag.

Wegen des Vorwurfs der schweren Körperverletzung verkündete das zuständige Amtsgericht Haftbefehl gegen den Mann. Er sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt ein.

Der 43-Jährige hat, wie die Polizei weiter mitteilt,  keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist er dringend verdächtig, seine ehemalige Lebensgefährtin niedergeschlagen und anschließend mit einer ätzenden Flüssigkeit übergossen zu haben. Die 41-Jährige erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass sie in eine Spezialklinik eingeliefert werden musste.

Rundschau abonnieren