SchützenfestNiklas Duske ist neuer König in Gummersbach-Remmelsohl

Lesezeit 2 Minuten
Schützenfest-Krönung in Remmelsohl: Die neuen Majestäten stehen beisammen.

Die neuen Majestäten des Schützenvereins „Geselligkeit“ Remmelsohl: (vorne v.l.) Aggerkönigspaar Conny und Christoph Wallefeld, Königspaar Jenny Bolgert und Niklas Duske, Kaiserpaar Frank und Christiane Müller und Prinz Carlos Gerlach (r.).

In Gummersbach-Remmelsohl ist der ehemalige Schützenprinz zum König avanciert.

Mit 20 Jahren nahm Niklas Duske am Prinzenvogelschießen teil und holte sich 2017 den begehrten Titel. Sieben Jahre später sollte es die Königswürde sein und das Glück war dem 27-Jährigen auch hier hold. Mit dem 157. Schuss holte Duske das hölzerne Vogelvieh von der Stange. Mit Königin Jenny Bolgert (27) an seiner Seite wird Duske den Schützenverein „Geselligkeit“ Remmelsohl durch die Schützensaison führen.

Auch der neue Prinz hat bereits als Majestät Erfahrungen gesammelt. Carlos Gerlach konnte einst den Bambini-Wettbewerb für sich entscheiden, auf dem diesjährigen Schützenfest reiht sich der 15-jährige als Prinz in das Gefolge ein. Mit dem 206. Schuss machte Carlos Gerlach dem Vogel den Garaus. Nachdem sich im Vorjahr ein Remmelsohler Schützenbruder die Aggerkönigskette gesichert hatte, fand der Wettbewerb darum nun in Remmelsohl statt. Teilnehmen durften ehemalige Könige der an der Agger angesiedelten Vereine. Mit dem 96. Schuss beförderte Christoph Wallefeld den hölzernen Vogel zu Boden. Zu seiner Aggerkönigin erwählte er Gattin Conny.

Siegfried Ley ist seit 70 Jahren Mitglied im Schützenverein

In sein sechstes Jahr in Folge ging das Kaiserpaar Frank und Christiane Müller. „Das hat vor Euch noch niemand geschafft“, gratulierte Vereinsvorsitzender Louis Gerlach in seiner Krönungsrede. Einen ganz besonderen Meilenstein galt es zudem beim diesjährigen Schützenfest in Remmelsohl zu feiern. Denn mit Siegfried Ley wurde erstmals ein Mitglied für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. Stefan Ley, als Schießwart Mitglied im Gesamtvorstand und Sohn von Siegfried Ley, wurde die Ehre zuteil, seinem Vater Urkunde und Nadel zu überreichen.

„Ich durfte meinem Vater in der Position des ersten Vorsitzenden vor vielen Jahren die Königskette umhängen. Diese Ehrung ist aber nochmal etwas ganz besonderes“, freute sich Ley. Des weiteren wurden im Rahmen des Schützenfestes Bodo Wolfslast für 60 Jahre und Frank Borchardt für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. Insgesamt sei man sehr zufrieden mit dem Schützenfest.

„Es waren sowohl Samstag als auch Sonntag viele Besucher hier und die Stimmung war an allen Festtagen super. Es ist dieser Waldfestcharakter des Schützenfestes, das einfach zieht“, erklärte Ley auch den Zusatz „am Waldesrand“. Neben der Bevölkerung durften auch die befreundeten Vereine nicht auf der Gästeliste fehlen.

Am Samstag wurde gemeinsam mit den Schützen aus Vollmerhausen, Dieringhausen-Brück, Ründeroth, Sinspert, Dümmlinghausen-Hesselbach, Hardt-Hanfgarten und dem Oberbergischen Schützenbund gefeiert. Am Sonntag gaben sich Jürgen Marquardt, stellvertretender Bürgermeister in Gummersbach, und Schützen aus Bernberg und Mühle-Niederseßmar die Ehre. 

Nachtmodus
Rundschau abonnieren