Abo

SchützenkarnevalMitglieder aller Dorfvereine haben in Wipperfürth-Thier ausgelassen gefeiert

Lesezeit 2 Minuten
Eine Männertanzgruppe in Matrosenkostümen bei einem Auftritt auf der Bühne.

Bei der Karnevalsparty im Dorfgemeinschaftshaus in Thier traten unter anderem die Dancing Daddys aus Frielingsdorf auf.

An der Sitzung in Wipperfürth-Thier, die unter dem Motto „Viele Vereine! Ein Dorf! Gemeinsam jeck!“ stand, nahmen 160 Jecke teil.

Wenn die Mitglieder der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Wipperfürth-Thier zum Karneval einladen, dann ist immer beste Stimmung garantiert. So auch beim Schützenkarneval am Samstagabend im Dorfgemeinschaftshaus. Zum Motto „Viele Vereine! Ein Dorf! Gemeinsam jeck!“ gaben sich die rund 160 Jecken aus dem Dorf und dem Umland die volle Dröhnung Karneval.

Schützen, Feuerwehrleute, Musiker, und weitere Vereine feiern gemeinsam

„Wir feiern mit all unseren Vereinen hier im Dorf unseren seit Jahrzehnten traditionellen Karneval“, freut sich Desiree Bosbach aus dem zehnköpfigen Organisationsteam der Veranstaltung. So feierten neben den Schützen auch die Mitglieder der Löschgruppe, des Musikvereins, der Bücherei und des Dorfladens sowie des Bürgervereins. Auch die Mitglieder aus dem Sportverein und dem Kirchenchor sowie vom Betreuungsangebot „Noh Bieneen“ hatten sich prächtig kostümiert. Durch das Programm führte Andreas Bahn.

Zum jecken Programm gehörten die Auftritte der Dancing Daddys aus Frielingsdorf, die sich als Kapitäne mit ihrem aktuellen Programm „Daddys Ahoi“ zum 20-jährigen Bestehen dem Publikum mit ihren Tanzeinlagen präsentierten. In Thier mit dabei war auch das Dreigestirn der Narrenzunft Neye mit Anhang.

Und wenn „Der lustige Kümmerling“ alias Matthias Kemper aus Agathaberg in der Bütt das Dorfleben auf die Schippe nimmt, sind die Lacher im Publikum garantiert. Die Musik der Sternrocker sowie ein karnevalistisches Karaoke mit den Jecken im Saal rundeten das vielstündige Karnevalsprogramm in Thier ab. 

Rundschau abonnieren