Technischer Defekt?Trecker ging in Wipperfürth in Flammen auf

Lesezeit 1 Minute
Ansicht eines ausgebrannten Traktors.

Der Trecker wurde bei dem Brand weitgehend zerstört.

Auf einmal fing ein Trecker Feuer und dann ging alles ganz schnell. 

Hoher Sachschaden ist am Sonntag bei einem Treckerbrand in Wipperfürth entstanden. Verletzt wurde niemand. Gegen 12.15 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, weil der Schlepper während eines Arbeitseinsatzes auf einer Wiese plötzlich Feuer fing.

Als die 40 Kräfte der Einheiten Wipperfürth, Dohrgaul und Thier an der Einsatzstelle eintrafen, brannte das Fahrzeug bereits in voller Ausdehnung: „Wir haben zunächst mit Wasser aus zwei C-Rohren gelöscht, anschließend noch mit Schaum“, erklärte Einsatzleiter Marco Börsch. Der Trecker brannte weitgehend aus, auch die angehängte Maschine wurde von den Flammen beschädigt. Was die Flammen auslöste, blieb zunächst unklar, es zeichnet sich aber eine technische Ursache ab.

In Mitleidenschaft gezogen wurde auch die Wiese, die rund um den Traktor komplett abgebrannt ist. Durch das nasse Wetter der vergangenen Wochen war der Boden aber feucht, wodurch Schlimmeres verhindert worden ist. Die Löschwasserversorgung funktionierte gut: „Wir haben erstmal mit dem Wasservorrat aus zwei Löschfahrzeugen gelöscht, währenddessen haben wir eine rund 300 Meter lange Schlauchleitung bis zur Landstraße gelegt“, sagte Einsatzleiter Börsch. Nach rund einer Stunde konnten die Einsatzkräfte allmählich wieder einpacken und sich auf den Rückweg in die Gerätehäuser vorbereiten. 

Nachtmodus
Rundschau abonnieren