Abo

Rundschau PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

Zwölf-Millionen-Projekt Neues Wohnquartier in Bergisch Gladbach wird autofrei

Die Tiefgarage wird zurzeit am Vürfels ausgeschachtet.

Die Tiefgarage wird zurzeit am Vürfels ausgeschachtet.

Bergisch Gladbach – Von den Gewächshäusern der Gärtnerei Müller in Refrath ist längst nichts mehr zu sehen. Die Bagger leisten ganze Arbeit, schachten die Tiefgarage aus, ein 30 Meter hoher Baukran ragt aus der Grube. 36 Wohnungen baut die Hürther Firma Hecker und Partner auf dem rückwärtig gelegenen Areal in Höhe der Straße Vürfels 38.

„Das Wohnquartier wird komplett autofrei“, erklärt Jürgen Hecker, der als Projektentwickler das Bauvorhaben realisiert. Auf rund zwölf Millionen Euro beziffert er das Investitionsvolumen. Auf sechs Gebäude werden die Wohnungen, 60 bis 190 Quadratmeter groß, verteilt.

In der Tiefgarage entstehen 91 Stellplätze. „Die künftigen Bewohner gelangen von der Tiefgarage direkt in die Häuser“, so Hecker. Das Gelände soll später eine zusätzliche Fußverbindung zur Straße In der Taufe erhalten. Eine ähnliche Wohnanlage hat das Unternehmen bereits am Steinbrecher Weg in Refrath realisiert.

Versetztes Staffelgeschoss

Die Häuser sind zweieinhalbgeschossig geplant, das heißt Erdgeschoss, Obergeschoss und darüber ein versetztes Staffelgeschoss. Zwei Jahre dauerten die Planung und der Grunderwerb. „Ich hätte gerne eine Etage höher gebaut“, gibt der Geschäftsmann zu. Doch die Stadtverwaltung habe sich an anderen Wohnhäusern der Umgebung orientiert und eine höhere Bauweise nicht genehmigt.

Wohnungen, wie er sie baue, in zentraler Lage, seien vor allem bei älteren Menschen gefragt. Vielfach würden sie sich räumlich verkleinern wollen und ihre Eigenheime mit großen Wohnflächen verkaufen. Dennoch seien zentral gelegene Grundstücke in Wohngebieten rar, weiß Hecker, der schon seit vielen Jahren in Bergisch Gladbach Neubauprojekte realisiert.

Die neuen Häuser an der Straße Vürfels sollen im Frühjahr 2018 bezugsfertig sein. Die Eigentumswohnungen seien bereits allesamt verkauft, die Mietwohnungen werden über eine andere Firma vermittelt. Die Zufahrt zum rückwärtig gelegenen Grundstück ist bisher nur provisorisch angelegt. Sie führt am ehemaligen Blumengeschäft vorbei, an dem noch immer der alte Schriftzug zu lesen ist.