Abo

Großeinsatz für Bedburger FeuerwehrSchlamm und Wasser überfluten Kirchtroisdorf

Lesezeit 1 Minute
Zu heftigen Überschwemmungen kam es am Freitagnachmittag in Kirchtroisdorf.

Zu heftigen Überschwemmungen kam es am Freitagnachmittag in Kirchtroisdorf.

Bedburg-Kirchtroisdorf – Ein Unwetter mit starkem Regen hat am Freitagnachmittag im Bedburger Stadtteil Kirchtroisdorf für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Mehr als 80 Einsatzkräfte seien nach dem Schauer, der gegen 14.30 Uhr heruntergekommen sei, damit beschäftigt gewesen, vollgelaufene Keller leer zu pumpen und die Straßen wieder befahrbar zu machen, erklärte Guido Garbe, der Leiter der Bedburger Feuerwehr.

Gerätehaus der Feuerwehr steht unter Wasser

„Problematisch war, dass Wasser und Schlamm von einem angrenzenden Feld auf die Rödinger Straße gelaufen ist“, so Garbe. Überflutet worden seien Hofanlagen und Keller von Wohnhäusern. „Auch das Gerätehaus der Feuerwehr stand rund einen halben Meter hoch unter Wasser“, sagte Garbe. Erst gegen 17 Uhr habe man die Arbeiten beenden können.

Das könnte Sie auch interessieren:

„Insgesamt gab es 20 Einsätze in Bedburg, die weitaus meisten davon in Kirchtroisdorf“, machte der Leiter der Feuerwehr deutlich. Die Landesstraße 279 (Lipper Straße) zwischen Pütz und Autobahnanschlussstelle sei zeitweise gesperrt worden. Über die Höhe des Sachschadens könne er noch nichts sagen. Verletzt worden sei aber niemand.

Rundschau abonnieren