Fußball-MittelrheinligaKilic-Nachfolger steht fest, Jamann kehrt zurück

Lesezeit 1 Minute
Neuer Inhalt

Daniel Jamann (vorne) kehrt als Co-Trainer zurück zum SSV 04, Bünyamin Kilic musste seinen Stuhl räumen.

Siegburg – Die Antwort heißt Mehdi Reichert und Christopher Mai. Zumindest die vorläufige. Das Duo wird im Spiel eins nach der Entlassung von Bünyamin Kilic (diese Zeitung berichtete) auf der Trainerbank des Fußball-Mittelrheinligisten Siegburg 04 sitzen. „Sie sind aktuell beide verletzt, nah dran an der Mannschaft und werden für 90 Minuten übernehmen“, sagt Sportchef Oliver Bonato vor der Partie am Sonntag (15.30 Uhr) beim TuS Königsdorf.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bereits am Montagvormittag wird der Mannschaft der neue Chefcoach präsentiert. „Bünis Nachfolger steht fest, aber die Jungs sollen es als Erstes erfahren“, so Bonato. Kein Geheimnis ist hingegen, wer den Job des bisherigen Co-Trainers Recep Kartal übernehmen wird: Daniel Jamann. Der 28-Jährige assistierte bereits Kilic zweieinhalb Jahre lang, ehe er Ende 2021 berufsbedingt kürzertreten musste. „Der Kontakt zu Dani ist nie abgerissen“, sagt Bonato. „Er verfügt über hohe Fachkompetenz und ist einfach ein super Typ. Wir sind froh über seine Rückkehr.“

Letzteres gilt auch für die zuletzt verletzten Hendrik Strobl, Eladan Islamovic und Ramon Alvarez Koch. Das Trio steht am Sonntag in Königsdorf im Kader. „Wir fahren dorthin, um zu gewinnen“, betont der Sportchef. 

Nachtmodus
Rundschau abonnieren