BlütenmeerAn diesen Stellen in Rhein-Sieg kann man besonders schöne Kirschblüten-Fotos machen

Lesezeit 2 Minuten
In den Startlöchern stehen die Blüten an den 83 Kirschblüten-Bäumen an der Premnitzer Straße in Lülsdorf.

In den Startlöchern stehen die Blüten an den 83 Kirschblüten-Bäumen an der Premnitzer Straße in Lülsdorf.

Wer dem Trubel in der Bonner Nordstadt entfliehen will, der hat in den nächsten Wochen im Rhein-Sieg-Kreis Alternativen für tolle Fotomotive.

Die Stadt Bonn bereitet sich auf den Ansturm auf die Kirschblüten-Zeit vor. Zusätzlich zu den Absperrungen wird es im April in den beiden begehrtesten Baumreihen in der Breite Straße und der Heerstraße an den letzten drei Wochenenden im April erstmals auch ein Parkverbot geben. Die ersten Knospen öffnen sich und bald wird das Blütenmeer die Altstadt wieder für einigen Wochen in einen Ausnahmezustand versetzten.

Die meisten Blüten sollen in Bonn bereits an Gründonnerstag aufgegangen sein. Gerade an Ostern ist deshalb mit großem Andrang zu rechnen, zumal auch das Wetter zumindest mit sommerlichen Temperaturen mitspielen soll. Wer jedoch dem Trubel aus dem Weg gehen will, der kann sich auch in der Region in den kommenden Wochen zumindest an zwei attraktiven Stellen an der einmaligen Farbenpracht der Kirschblütenbäume erfreuen.

83 Kirschblüten-Bäume stehen in Niederkassel-Lülsdorf

Um dann vielleicht mal in Ruhe ein Foto mit dem tollen Hintergrund zu schießen oder einfach nur durch die Alleen zu schlendern.

Entlang der Premnitzer Straße, im nördlichsten Niederkasseler Stadtteil Lülsdorf-Ranzel, stehen 83 Kirschblüten-Bäume. Einige sind schon sehr alt und bilden über der Straße sogar ein Dach. Immer wieder sind die gelichteten Stellen mit neuen, jüngeren Bäumen auf der knapp 500 Meter langen Straße am Schulzentrum nachgepflanzt worden.   

Das Foto-Highlight in Lülsdorf ist ebenso ein Geheimtipp wie der Fußweg in Sankt Augustin-Menden entlang des Sportplatzes. Am Ende der Von-Staufenberg-Straße stehen entlang eines Gehweges bis zur S-Bahnlinie sowie des Autobahn-Dreiecks Sankt Augustin auf einer Strecke von zirka 300 Metern immerhin 30 Kirschblütenbäume.   

Die bunte Farbenpracht sieht man auch, wenn man von der A59 aus Bonn kommend auf die A560 in Richtung Hennef abbiegt. Nur einen Steinwurf entfernt von dem Fußweg stehen am Ehrenmal zusätzlich noch fünf alte Kirschbäume in Reih und Glied. Auch an diesen Bäumen sind hier und da schon einzelne Knospen aufgegangen, doch die ganz große Blüte steht noch aus.

Kirschblüten-Attraktion in der Premnitzer Straße ist in Gefahr

Einen Besuch in der Premnitzer Straße in Lülsdorf sollte man derweil nicht auf die lange Bank schieben. Denn die Attraktion ist in Gefahr. Denn wenn die geplante rechtsrheinische Stadtbahnlinie 17 gebaut wird, die vom linksrheinischen Köln-Godorf und über eine neue Rheinbrücke über Niederkassel nach Bonn führen soll, stehen die beliebten Bäume der Bahntrasse im Weg.  

Allerdings ist der Baubeginn des Millionenprojekts noch in weiter Ferne und konnte noch mehrere Jahre auf sich warten lassen. So oder so plant die Stadt Niederkassel schon mit neuen Standorten einer Kirschblütenallee.

Rundschau abonnieren