Abo

Tennis-Regionalliga
Anders Järryd spielt für RW Hangelar

Lesezeit 4 Minuten
Anders Järryd wird in dieser Saison für RW Hangelar bei den Herren 60 auflaufen.

Anders Järryd wird in dieser Saison für RW Hangelar bei den Herren 60 auflaufen.

Wenn am 6. Mai die Regionalliga-Saison bei den Senioren startet, gehen die Herren 60 von RW Hangelar als einer der Favoriten in die Spielzeit.  

Ein Hauch von Weltklasse weht in diesem Sommer über die Tennisanlage von RW Hangelar. Wenn die Herren 60 drei ihrer insgesamt sieben Regionalliga-Spiele an der Konrad-Adenauer-Straße bestreiten, jagen frühere Spitzenspieler der gelben Filzkugel nach. Das neue schwedische Spitzen-Duo heißt Mikael Pernfors und Anders Järryd. Letzterer stand 107 Wochen lang auf Rang eins der Doppel-Weltrangliste und gewann dreimal die French Open.

Der 61-jährige Järryd hat auf seiner ATP-Tour (1980 bis 1996) acht Einzel- und 58 Doppeltitel geholt. Seine beste Einzel-Platzierung in der Weltrangliste war Rang fünf. Im Doppel stand er 107 Wochen auf Rang eins. Drei French-Open- und insgesamt acht Grand-Slam-Titel im Doppel stehen zu Buche. Hinzu kam Olympia-Bronze 1988 an der Seite von Stefan Edberg. 

Ebenfalls neu im Hangelar Kader sind Brite Jeremy Bates, Johnny Goudenbour (Luxemburg) und Tom Coulton (USA) an den Positionen drei bis fünf sowie Karl Heinz Kremer, die allesamt vom TC Rheinbach gekommen sind. Dort hatten sich zahlreiche Ex-Profis seit 2003 immer wieder in Senioren-Regionalliga-Truppen zusammengefunden und von der Herren 40 an zahlreiche Titel eingefahren.

Im Vorjahr verteidigten die Herren 55 um Järryd die Deutsche Meisterschaft. Nach einem Streit im Herbst spaltete sich das Team aber in zwei Fraktionen, eine davon schloss sich nun RWH an. „Wir wollen Westdeutscher Meister werden und uns für die DM-Endrunde qualifizieren“, sagt Teamkapitän Stefan Reddemann.

Einen seiner neuen Teamkollegen hat Reddemann regelrecht studiert: Über das Doppelfinale in Paris 1986, das Järryd an der Seite von Stefan Edberg nach über fünf Stunden verlor, schrieb er einst seine Diplomarbeit mit dem Thema „systematische Spielanalyse“. Da immer nur ein Nicht-EU-Akteur zum Einsatz kommen darf, kann nur entweder Bates oder Coulton spielen. Pernfors wird häufig in Australien im Einsatz sein, während Järryd in Hannover wohnt.

Sportlich waren die Hangelarer in der Vorsaison abgestiegen. Da der Aufsteiger TC Nordwalde aber einen Antrag auf einen Altersklassen-Wechsel in die Herren 65 stellte, wurde ein Platz frei. Aus Altersgründen sind Christoph Hilpisch, Martin Keppel, Jörg Krieger und Reddemann in die Herren-65-Mannschaft gewechselt.

„Da kam die Verstärkung aus Rheinbach gerade recht. Ich bleibe Kapitän der Truppe, spiele aber selbst in der Herren 65“, erklärt Reddemann. Mit Zugang Coulton ist er gut befreundet: „Er freut sich darauf, weiter mit seinen Kumpels zusammenzuspielen. Er hat sich für die anstehende Saison sogar extra ein Appartement in Bonn angemietet.“ Zum Kader gehören zudem die etablierten Sascha Schülgen, Christian Frystatzki, Christoph Graff, Harald Langels, Davor Knezevic und Wolfgang Runnebaum.

Wir können die vier Jungs aus der Herren 60 gut gebrauchen.
Achim Schröter, Mannschaftskapitän Herren 65 von RW Hangelar

Die Herren 65 von RWH spielen ebenfalls seit Jahren in der Regionalliga. Ziel ist der Klassenerhalt. „Wir können die vier Jungs aus der Herren 60 gut gebrauchen“, sagt Kapitän Achim Schröter. Spitzenspieler Gero Weber, Jürgen Knoll, Ingo Herrmann, Rainer Friemel, Achim Schröter, Günter Bleffert und Helmut Hammer komplettieren den Kader. Zum Saisonstart geb es am Mittwoch gleich mal einen souveränen 8:1-Sieg der Herren 65 bei RW Porz. 

Schon nach den Einzeln hatten Gero Weber (6:2, 6:3), Christoph Hilpisch (6:2, 7:6), Ingo Herrmann (6:1, 6:2), Stefan Redemann (7:6, 7:6) und Martin Keppel (6:4, 6:2) bei einer Niederlage von Jürgen Knoll (6:4, 3:6, 8:10) an Position zwei hatten die 65er den Sack zugemacht. 


Spieltermine Herren 65: 10. Mai (13 Uhr): RW Hangelar – TC St. Mauritz, 17. Mai (13 Uhr): RW Hangelar – TC Hagen, 24. Mai (13 Uhr): SW Mechernich – RW Hangelar, 31. Mai (13 Uhr): TC Nordwalde – RW Hangelar, 14. Juni (13 Uhr): RW Hangelar – TC Babcock, 21. Mai (13 Uhr): TC Raadt – RW Hangelar.

Spieltermine Herren 60: 6. Mai (13 Uhr): RW Hangelar – Rochusclub Düsseldorf, 13. Mai (13 Uhr): SW Essen – RW Hangelar, 18. Mai (11 Uhr): RW Hangelar – TuS Essen II, 21. Mai (11 Uhr): TC Raadt – RW Hangelar, 3. Juni (13 Uhr): TuS Essen I – RW Hangelar, 24. Juni (13 Uhr): RW Hangelar – BW Köln.

Mein Ort