„Quartier Urbane Mitte“Häuser in Sankt Augustin müssen Neubauten weichen

Lesezeit 1 Minute
Neuer Inhalt

Es steht nur noch die Fassade. In der Innenstadt von Sankt Augustin wird ein neues Wohn- und Geschäftshaus unter dem Stichwort „Quartier Urbane Mitte“ gebaut.

Sankt Augustin – Im Dezember wurde der Grundstein gelegt, vier Monate später hat sich viel getan: In Zentrumsnähe sollten Wohnungen und Büroraum entstehen. Die Abrissarbeiten an den Häusern zur Bonner Straße hin sind in vollem Gange. Die Bodenplatte für den ersten Bauabschnitt ist gegossen.

Architekt Heinz Hennes zeigt sich zufrieden mit dem Fortgang der Bebauung des 4700 Quadratmeter großen Grundstückes. Zwei Häuser mit je elf Wohnungen sind geplant, darunter eine Tiefgarage mit 72 Stellplätzen.

Dieser erste Bauabschnitt soll entlang der Linie 66 erstellt werden. Vor diesem Riegel wird es einen fünf Meter breiter Fuß- und Radweg geben. In einem zweiten Bauabschnitt werden zwei Häuser zur Bonner Straße hin gebaut.

Das könnte Sie auch interessieren:

„Die Nachfrage nach Gewerbeflächen in diesem Bereich ist sehr gut“, teilt Hennes auf Nachfrage der Redaktion mit. Fast alle Einheiten seien inzwischen reserviert. Die gesamte Bauphase ist mit drei Jahren angegeben. Rund 16,5 Millionen Euro würden investiert.

Rundschau abonnieren