Abo

RegionalligaSechs Spiele in Serie ohne Sieg - 1. FC Köln rutscht auf Platz sieben ab

Lesezeit 2 Minuten
16.09.2023, Fussball-U19-Bayer 04 Leverkusen-1.FC köln

Matti Wagner (Köln)

Foto: Uli Herhaus

Matti Wagner gab am Sonntag beim 1. FC Köln sein Debüt im Seniorenfußball.

Das U-21-Team von Trainer Evangelos Sbonias unterliegt dem 1. FC Düren mit 0:1.

Es war eine fast schon närrische Serie, mit der die U-21-Fußballer des 1. FC Köln in ihr Regionalliga-Heimspiel gegen den 1. FC Düren gingen: Der bis dahin letzte Sieg der FC-Reserve datierte just vom Elften im Elften, als es ein 2:0 in Oberhausen zu feiern gab.

Fünf Spiele blieb das Team von Trainer Evangelos Sbonias danach ohne Dreier – und auch im sechsten Anlauf zum Ende der Session gab es nichts zu feiern. Die U 21 unterlag dem 1. FC Düren mit 0:1 (0:1) und rutschte damit auf den siebten Platz in der Tabelle ab.

Kölns Matti Wagner feiert sein Debüt im Seniorenfußball

Sbonias änderte seine Startelf im Vergleich zum 2:2 in Bocholt auf zwei Positionen: Matti Wagner feierte sein Debüt im Seniorenfußball. Der 18-Jährige ersetzte Teoman Akmestanli als Linksverteidiger. Zudem stieß Florian Dietz aus dem Profi-Team dazu, dafür rutschte Olli Schmitt auf die Bank.

Die Gäste aus Düren gingen in einer ausgeglichenen Anfangsphase ohne Torraum-Szenen in Führung. Nach einem Kölner Ballverlust im Mittelfeld ließ sich die Abwehr mit einem Pass in die Tiefe aushebeln. Abdul Fesenmeyer war frei durch und schob zum 0:1 ein (13.).

Die U 21 besaß in der Folgezeit ausreichend Möglichkeiten für den Ausgleich, vergab diese aber teilweise leichtfertig. Allein Dietz hatte das 1:1 zweimal auf dem Fuß (40./42.). Die beste Chance besaß Meiko Wäschenbach, dessen Freistoß von wenigen Zentimetern vor der Strafraumgrenze an der Dürener Latte landete (43.).

Nach der Pause drückten die FC-Talente zunächst auf den Ausgleich. Die beste Gelegenheit besaß Damion Downs, dessen Schuss Dürens Torwart Jannick Theißen mit einer Hand entschärfte (60.).

1. FC Köln leistet sich zu viele Fehler

Insgesamt leistete sich die U21 an diesem Nachmittag zu viele Fehler, die auf Konzentrationsmängel zurückzuführen waren. Rijad Smajic etwa vertändelte den Ball im Sechzehner leichtfertig gegen den eingewechselten Ibish Ibishi, doch Jonas Nickisch behielt die Nerven und verhinderte das 0:2 (77.).

Zu den 500 Zuschauern im Franz-Kremer-Stadion gehörte übrigens auch Justin Diehl, der verletzt die Reise mit den Profis nach Sinsheim nicht mit angetreten hatte. 

1. FC Köln U 21: Nickisch – Toure (60. Sponsel), Smajic, Salger, Wagner (83. Akmestanli) – Kujovic (67. Lenges), Strauch (83. Saliger) – Pinto (67. Schmitt), Wäschenbach, Downs – Dietz. Tore: 0:1 Fesenmeyer (13.). Zuschauer: 500.

Rundschau abonnieren