Abo

Gefährlicher ZusammenstoßDeutscher bei schwerem Unfall in Tiroler Skigebiet verletzt

Lesezeit 2 Minuten
Ein Rettungshubschrauber der österreichischen Bergrettung ist im Skigebiet Hochzeiger im Bundesland Tirol im Einsatz. (Symbolbild)

Bei einem Skiunfall im Skigebiet Hochzeiger im österreichischen Bundesland Tirol sind zwei deutscher Wintersportler miteinander kollidiert. Ein Skifahrer wurde dabei schwer verletzt. (Symbolbild)

Zwei deutsche Wintersportler sind im Skigebiet Hochzeiger in den Alpen miteinander kollidiert. Die Pistenrettung war im Einsatz.

Zwei deutsche Wintersportler sind bei einem schweren Unfall im Skigebiet Hochzeiger im österreichischen Bundesland Tirol kollidiert. Ein 49 Jahre alter Skifahrer wurde dabei schwer verletzt, er brach sich bei dem Zusammenstoß das Schienbein und musste in ein Krankenhaus geflogen werden.

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Landespolizeidirektion in Tirol bereits am Samstagvormittag (10. Februar) gegen 10.45 Uhr an einer Kreuzung zweier viel befahrenen Pisten. Der Skifahrer soll aus noch ungeklärter Ursache mit einem 19 Jahre alten Snowboarder aus Deutschland kollidiert sein.

Tirol: Deutscher Skifahrer bei Unfall am Hochzeiger schwer verletzt – Hubschrauber im Einsatz

Die beiden Wintersportler blieben zunächst an der Unfallstelle liegen. Die Pistenrettung Hochzeiger versorgte den schwer verletzten Skifahrer noch an der Unfallstelle, der Snowboarder blieb laut Polizeiangaben unverletzt. Der 49-Jährige wurde nach der Erstversorgung dagegen mit einem Helikopter ins Krankenhaus in Zams geflogen.

Der Unfall ereignete sich in der Abfahrt von der Bergstation Sechszeiger wenige Meter vor dem wieder nach oben führenden Skilift. Auf einer Höhe von etwa 2000 Meter kreuzen sich dabei die Pisten zehn und elf. An der Stelle kam es zur Kollision, die Polizei machte zunächst keine Angaben zur Geschwindigkeit beim Aufprall.

Schwerer Skiunfall auf roter Piste – deutscher Skifahrer bricht sich Schienbein

Neben der beiden roten Pisten führt auch noch eine schwarze Piste zum Skilift, sie wird nur für erfahrene Wintersportler empfohlen. Der Weltskiverband FIS weist in seinen offiziellen Wintersport-Regeln ausdrücklich daraufhin, an Pistenkreuzungen besondere Vorsicht walten zu lassen.

Das Skigebiet Hochzeiger verfügt über 54 Pistenkilometer und führt bis auf den gleichnamigen Berg auf einer Höhe von mehr als 2500 Metern. Es liegt unweit der Orte Kaitanger und Jerzens im Pitztal. Es liegt etwa 50 Kilometer südlich der Zugspitze und unweit des international beliebten Wintersportorts Sölden. (shh) 

Rundschau abonnieren