Klima-Aktivisten scheiternPolizei verhindert Protest der „Letzten Generation“ auf der Aachener Straße

Lesezeit 1 Minute
Klima-Aktivisten kleben sich auf einer Straße in Köln fest (Archivbild).

Klima-Aktivisten kleben sich auf einer Straße in Köln fest (Archivbild).

In der Kölner Innenstadt wollten Aktivisten der „Letzten Generation“ aus Protest eine Straßenblockade errichten. Die Protestaktion wurde durch Einsatzkräfte der Polizei verhindert.

An der Aachener Straße wollten Klima-Aktivisten der „Letzten Generation“ am Mittwochmorgen, den 22. Februar, erneut protestieren. Laut Polizeisprecher befanden sich um 8 Uhr zwei Personen auf Höhe der Hausnummer 220.

Die Aktivisten waren gerade im Begriff, eine Person auf der Straße festzukleben, als Einsatzkräfte eingriffen und den Protest schnellstmöglich auflösten.

Die Aachener Straße war sofort wieder frei, der Verkehr konnte ungehindert fließen.

Die Aktivisten der „Letzten Generation“ waren zuletzt verstärkt an verschiedenen Orten in Köln an Straßenblockaden beteiligt, um gegen die aktuelle Klimapolitik zu protestieren. (red)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren