Abo

Straßenblockade in Köln
„Letzte Generation“ klebt sich auf der Severinsbrücke fest

Lesezeit 1 Minute
Klima-Aktivisten der „Letzte Generation“ protestieren anhand von Straßenblockaden

Aktivisten haben sich auf der Severinsbrücke festgeklebt.

Aktivisten der „Letzten Generation“ protestieren in Köln und errichteten eine Straßenblockade auf der Severinsbrücke.

Drei Klimaaktivisten haben sich am Dienstagmorgen gegen 8.10 Uhr auf der rechtsrheinischen Auffahrt zur Severinsbrücke auf der Fahrbahn festgeklebt.

Die Polizei konnte zwei der Protestierenden inzwischen entfernen, der Verkehr kann derzeit einspurig vorbeifließen. Es kam im morgendlichen Berufsverkehr zu Rückstaus, nach 9 Uhr hat sich die Verkehrssituation bereits wieder entspannt.

Erst am Vortag hatten Aktivisten versucht, in Kalk den Verkehr zu behindern. In der vergangenen Woche war es der Polizei gelungen, eine Aktion zu stoppen. Im Vorfeld hatte es Hinweise gegeben.

Die „Letzte Generation“ hatte angekündigt, verstärkt auf der Straße mit den inzwischen bekannten Aktionen zu protestieren. (mft)

Mein Ort