Abo

Rundschau PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

Kölner Dom Kardinal Woelki entsendet Sternsinger

Bild Kardinal Woelki entsendet Sternsinger

Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki segnet bei dem Gottesdienst im Dom in Köln  die Sternsinger. (archiv)

Köln – Kardinal Rainer Woelki hat am Donnerstag im Kölner Dom mehrere Tausend Sternsinger auf den Weg geschickt. Der Erzbischof begrüßte die Kinder „unmittelbar in der Nähe der Heiligen Drei Könige, die hier vorne in dem großen goldenen Schrein ruhen“. Das Stern- oder Dreikönigssingen ist ein alter katholischer Brauch. In den Tagen nach Weihnachten ziehen Kinder als Könige und Sternträger verkleidet bis zum Dreikönigsfest am 6. Januar von Haus zu Haus und sammeln Geld für soziale Projekte.

In diesem Jahr steht das Engagement gegen Kinderarbeit in Indien im Vordergrund. Der bundesweite Start für das Dreikönigssingen ist an diesem Freitag in Trier. Den Angaben zufolge ist das Dreikönigssingen die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Bei der letzten Aktion zum Jahreswechsel 2016/17 sammelten die Jungen und Mädchen allein im Erzbistum Köln etwa 3,4 Millionen Euro. (dpa)