NeujahrsempfangCDU Marienheide stimmt sich auf den Wahlkampf ein

Lesezeit 2 Minuten
Das Foto zeigt Miriam Viehmann, Innenminister Herbert Reul, Sebastian Heimes und Timo Fuchs (v.l.).

Neujahrsempfang der CDU Marienheide mit Miriam Viehmann, Innenminister Herbert Reul, Sebastian Heimes und Timo Fuchs (v.l.).

Der Neujahrsempfang der CDU Marienheide war sehr gut besucht. Innenminister Herbert Reul sprach über das Thema "Innere Sicherheit".

Sehr gut besucht war der Neujahrsempfang der CDU Marienheide auf Schloss Gimborn. Der Ortsverband hatte zum einen mit Innenminister Herbert Reul ein politisches Schwergewicht eingeladen. Aber auch die Europawahl-Kandidatin Miriam Viehmann und der designierte CDU-Bürgermeisterkandidat Sebastian Heimes, dessen Namen bis zuletzt geheim gehalten worden war, nutzten die Chance, sich vorzustellen.

Timo Fuchs als Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes begrüßte Landrat Jochen Hagt und Kreisdirektor Klaus Grootens unter den Gästen, ebenso wie Landtagsmitglied Christian Berger, Bürgermeister Stefan Meisenberg und Manfred Stötzel, Ehrenvorsitzender der Marienheider CDU. Fuchs erinnerte an den Protest der Landwirte. „Es ist ermutigend, dass so viele Menschen gegen Rechtsextremismus, Hass und Hetze demonstrieren“, lobte er.

Zwei junge Kandidaten stellen sich vor

Viehmann, 33 Jahre alt, ist Referatsleiterin im Düsseldorfer Rathaus. Im Juni will sie ins Europaparlament einziehen. Bei der Aufstellungsversammlung wurde sie auf Listenplatz 7 gewählt, ob das reicht, ist unklar. „Europa ist ein Glücksfall für Deutschland“, betonte Viehmann, die sich für eine Entbürokratisierung einsetzen will. Sebastian Heimes will Nachfolger von Bürgermeister Stefan Meisenberg werden. „Wir haben ein tolles Team, ich kann mir das sehr gut vorstellen.“

Innenminister Herbert Reul sprach über sein Lieblingsthema „Innere Sicherheit“. Der Rechtsstaat sei eine „super Idee“, funktioniere aber nur, wenn die Polizei durchgreifen könne und entsprechend ausgestattet sei, so wie in NRW. Dafür gab es viel Beifall. Zum Abschluss nutzen Gastgeber und Gäste noch die Gelegenheit zum Austausch. 

Nachtmodus
Rundschau abonnieren