Top-ListeEin Restaurant aus Rhein-Sieg hat es unter die Besten in Deutschland geschafft

Lesezeit 1 Minute
Ein gedeckter Tisch in einem Restaurant.

Unter die 500 besten Restaurants in Deutschland hat es auch eine Adresse aus dem Rhein-Sieg-Kreis geschafft. (Archivbild)

Ein Magazin hat die 500 besten Restaurants in Deutschland gekürt. Auf die Liste hat es auch eine Adresse aus dem Rhein-Sieg-Kreis geschafft.

Das in Hamburg erscheinende Monatsmagazin „Der Feinschmecker“ hat eine „Topliste“ mit den „500 besten Restaurants in Deutschland“ veröffentlicht. In der Liste steht auch ein Betrieb aus dem rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis.

Das Restaurant „Le Gourmet“ im Clostermanns Hof in Niederkassel ist die einzige Adresse im rechtsrheinischen Kreisgebiet, die es auf die Bestenliste geschafft hat. Gelobt wird das „Le Gourmet“ für seinen zeitlosen Stil und den engagierten Service.

Küchenchef Thomas Gilles lernte Handwerk im Quellenhof

In dem mit einem Michelin Stern und zwei Gault Millau Hauben ausgezeichneten Restaurant leitet Maître Thomas Gilles die Küche. Sein Handwerk lernte der heute 35-Jährige im renommierten Aachener Quellenhof. Schon mit 14 Jahren wusste er, dass er Koch werden möchte.

Bei der Übergabe des Michelin-Sterns im vergangenen Sommer sagte Gilles, es sei wichtig, das Niveau zu halten, den „Stern immer weiter zu polieren“. Dazu werde in der Küche eine Linie verfolgt, und alle fünf Wochen kämen zwei neue Gerichte auf die Karte. Aber: „Die Gäste sind nicht unsere Versuchskaninchen“, betont Gilles, und: „Die Optik ist nicht alles.“

„Feinschmecker“ sieht im Le Gourmet noch Luft nach oben

Das hat offenbar auch den „Feinschmecker“ überzeugt. Auch, wenn die Tester in ihrer Bewertung durchaus noch Luft nach oben sehen. So empfand der „Feinschmecker“ unter anderem die Cremigkeit der immer wiederkehrenden Tupfer auf Mayonnaise-Basis„ mehr und mehr belastend“. Die Auswahl der offenen Weine wird gar als „belanglos“ bezeichnet. So lautet dann auch das Fazit: „Eine nicht ganz ungetrübte Erfahrung; mehr Präzision und Fokus wären wünschenswert“.

All das ändert aber nichts daran, dass Thomas Gilles und sein „Le Gourmet“ mal wieder einen Platz auf einer der bundesweiten Bestenlisten ergattert haben. 

Nachtmodus
Rundschau abonnieren