Fußball-Kreisliga ANiederkassel leistet Schützenhilfe für die eigene Reserve

Lesezeit 2 Minuten
Torschütze Elon Stojkaj (vorne) setzt sich gegen die Troisdorfer Abdullah Oymak (links) und Daniel Lasco durch.

Der Niederkasseler Torschütze Elon Stojkaj (vorne) setzt sich gegendie Troisdorfer Abdullah Oymak (links) und Daniel Lasco durch.

Die Sorgen haben sich nicht bewahrheitet: Beim Spiel der SF Troisdorf gegen Niederkassel blieb es friedlich. Am Ende jubelten die Gäste.  

SF Troisdorf 05 – 1. FC Niederkassel 1:4 (0:2). Nachdem es beim jüngsten 1:0-Erfolg der SF Troisdorf beim 1. FC Niederkassel II nach dem Abpfiff zu einer Massenprügelei gekommen war, blieb es beim „Wiedersehen“ mit der ersten Mannschaft friedlich. Dafür sorgten neben beiden Teams auch 13 Ordner, vier Polizisten und ein souveräner Mittelrheinliga-Schiedsrichter Markus Meier.

„Wir haben aus sechs Chancen vier Tore gemacht“, lobte Gästetrainer Sven Rasch die Effizienz seiner Elf. Sein Gegenüber Denis Hüseyin Schorn war enttäuscht, denn nun liegt man wieder drei Punkte hinter Niederkassel II: „Wir haben unsere Chancen nicht genutzt und viel zu billige Gegentore kassiert.“

Mit den ersten beiden gelungenen Offensivaktionen schoss Mohamed Khabza die Gäste mit 2:0 in Führung (31., 41.). Im zweiten Durchgang vergaben die SF-Akteure Gian Luca Sanzone (49., 71., 81.) und Jan Zoller (84.) große Chancen; nur Kerem Dogan traf zum 1:3 (86.). Auf der Gegenseite nutzten Elon Stojkaj (59.) und Sergej Schulz (90./+4) eiskalt ihre Möglichkeiten.


SSV Kaldauen – 1.FC Niederkassel II 0:2 (0:0). „Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht“, kritisierte FCN-Trainer Bülent Basar die schlechte Chancenverwertung des Spitzenreiters. Ein Distanzschuss von Kennedy Loritz (61.) sowie ein Kopfballtor von Fatih Tuysuz (82.) machten den Unterschied.


TuS Mondorf II – RW Hütte 0:2 (0:1). Durch den fünften Sieg in Serie zementierte Hütte den vierten Platz. Edon Klinaku (40.) und Khan Vo (90./+4) trafen.


TSV Wolsdorf – SF Aegidienberg 3:0 (1:0). Aegidienberg musste auf die gesperrten Patrick Schütz, Sören Franz, Jan Steinberger, Tobias Clever sowie Dennis Conee verzichten, die nach dem 1. Mai verbotenerweise in der Reserve eingesetzt worden waren. Der TSV hatte alles im Griff und traf durch Tom Caspers (38.) und Ben Bohnau (56., 67.).


SV Müllekoven – Hellas Troisdorf 1:2 (1:0). Das 0:1 (18./Dennis Gemünd) drehten die Hellas-Akteure Petros Sianoglou (49.) und Ewangelos Apostolidis (52.).


SpVgg Hurst-Rosbach – SSV Happerschoß 1:4 (0:2). Die Spielvereinigung taumelt dem Abstieg entgegen. Fabian Klein (7.), Dominik Müller (35.), Maximilian Schiffler (52.) und Kalifa Keita (90.+4) trafen bei einem Gegentor durch Kevin Blome (69.).


Umutspor Troisdorf – FC Kosova 4:3 (3:0). Umutspor legte durch Marek Michael Kalkan (6.), Samet Chetin (42.), Mohammad Naser Afzal (48., 59.) vor. Teamkollege Kushtrim Haxhidema sah dann aber die Ampelkarte (52.) und Leonit Saliuki (79., 90./+1) sowie Atdhe Delijaj (90./+5) brachten die Gäste auf 3:4 heran. Die Ampelkarte für Luan Qestaj (90./+8) beendete jedoch die Aufholjagd.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren