„Bin immer noch sauer“Michael Schumachers Anwalt spricht über Spekulationen zum Gesundheitszustand

Lesezeit 3 Minuten
Michael Schumacher blickt kurz vor dem Start eines Formel-1-Rennens in die Kamera. Er trägt eine Kappe seines Teams Mercedes. Mit Ferrari wurde Schumacher zwischen 2000 und 2004 fünfmal Formel-1-Weltmeister.

Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher befindet sich nach seinem schweren Skiunfall am 29. Dezember 2013 im französischen Méribel in der Rehabilitation. Über seinen Gesundheitszustand wissen nur seine Familie und enge Freunde Bescheid.

Über den Gesundheitszustand von Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher ist wenig bekannt. Sein Anwalt äußert sich nun über die Entscheidung der Familie dazu.

Der Gesundheitszustand von Michael Schumacher ist weiterhin nur seiner Familie und engen Freunden bekannt. Der presserechtliche Anwalt der Familie Felix Damm hat sich nun erklärt, warum fast zehn Jahre nach dem schweren Ski-Unfall des Formel-1-Weltmeisters keine Informationen zu seinen Verletzungen und dem Stand seiner Rehabilitation nach außen dringen.

Dabei sei zwischendurch darüber nachgedacht worden, einen abschließenden Bericht zu Michael Schumachers Gesundheitszustand zu veröffentlichen. „Es ging immer darum, Privates zu schützen. [...] So haben wir auch mal überlegt, ob eine finale Meldung über den Gesundheitszustand von Michael hierfür der richtige Weg sein könnte“, erklärte Damm dem juristischen Fachmagazin „Legal Tribune Online“ (LTO).

Michael Schumacher: Anwalt erklärt Informationen zu Gesundheitszustand nach schwerem Ski-Unfall

Die Familie habe sich allerdings am Ende dagegen entschieden. „Danach wäre ja nicht Schluss gewesen und es hätten dann permanent aktualisierte ‚Wasserstandsmeldungen‘ erfolgen müssen“, sagte Damm weiter. Schumacher setzt seine Rehabilitation nach dem schweren Skiunfall im französischen Méribel am 29. Dezember 2013 seit September 2014 zuhause fort.

Über den Gesundheitszustand des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters ist seitdem wenig bekannt. Enge Freunde, wie etwa sein ehemaliger Ferrari-Teamchef Jean Todt, besuchen Schumacher zwar, halten sich in der Öffentlichkeit aber bedeckt. In der 2021 erschienenen Netflix-Dokumentation „Schumacher“ erklärte seine Ehefrau Corinna: „Michael ist da. Anders, aber er ist da.“

Michael Schumachers Gesundheitszustand – Anwalt berichtet von ersten Tagen nach Ski-Unfall in Méribel

Michael Schumacher war 2013 bei seinem Skiunfall mit dem Kopf gegen einen Felsen geprallt und hatte ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Sein Zustand war kritisch, er wurde in ein künstliches Koma versetzt, aus dem er nach mehreren Monaten wieder aufwachte. Laut Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft in Grenoble fuhr Schumacher wenige Meter abseits der markierten Skipiste, allerdings nicht mit überhöhter Geschwindigkeit.

Presse-Anwalt Damm versteht, dass Schumachers Fans sich mehr Informationen über den Zustand ihres Idols wünschen. „Aber ich glaube auch, dass die allermeisten Fans gut damit umgehen können und es auch respektieren, dass durch den Unfall ein Prozess in Gang gesetzt wurde, bei dem der private Schutzraum notwendig ist und jetzt weiterhin beachtet wird“, sagte er im Interview weiter.

Anwalt von Michael Schumacher kritisiert Medien für Berichterstattung – Entscheidung gegen Update zu Gesundheitszustand

Damm, der die Familie Schumacher seit 2008 vertritt, zeigte sich beeindruckt von den Ereignissen nach dem Skiunfall Schumachers. „Ich habe das Bild von den zahlreichen Journalisten und Fotografen noch im Kopf, die nach dem Unfall noch tagelang vor dem Krankenhaus in Grenoble auf Informationen warteten“, erklärte er.

Um den Druck herauszunehmen, habe es daher kurz darauf Pressemeetings gegeben, bei denen auch die behandelnden Ärzte erste allgemeine Auskünfte über die Verletzungen gegeben hatten. Dennoch sei er von der Berichterstattung über Michael Schumacher überrascht: „Erstaunt hat mich, wie viel Medien berichten, obwohl keine belastbaren Informationen vorhanden sind; wie sehr man aus Null-Information vermeintliche Storys stricken kann.

Michael Schumacher: Ex-Manager Willi Weber kritisiert Ehefrau Corinna

Schumachers ehemaliger Manager Willi Weber hatte sich immer wieder in den Medien darüber beschwert, dass Schumachers Familie ein Geheimnis um seinen Gesundheitszustand mache. „Ich bin immer noch sauer. Sie haben mich aus allem rausgehalten, immer gesagt, es sei zu früh. Jetzt ist es auch zu spät. Der Unfall ist neun Jahre her. Sie sollen sagen, wie es ihm wirklich geht“, forderte Weber in der italienischen „Gazzetta dello Sport“.

Michael Schumacher ist mit sieben Formel-1-Weltmeistertiteln neben Lewis Hamilton der erfolgreichste Pilot aller Zeiten in der Königsklasse des Motorsports. Mit 91 Siegen liegt er hinter Hamilton auf dem zweiten Platz der besten Liste. Schumacher gewann als bisher einziger Pilot zwischen 2000 und 2004 fünf WM-Titel in Serie mit dem italienischen Rennstall Ferrari.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren